• <<-- zurueck / back

    S. 00000275 S.8 STADTWERKE NE % WEBER 0013 AN AG NE 36 C 42/96 MAHNBESCHEID 29 B 29180/95


  • next / vor -->>

    (C) S. 00000277 AERZTLICHE BESCHEINIGUNG GENDO OVGERICHT 22 A 5465/95 % STADT NE GRUNDSTEUER


  • ANTWORT AN AG NE 36 C 42/96 29 B 29180/95 STADTWERKE% WEBER 0013

    4.32703404          
    DATEI::/u/weber/aktenplan/baaa00173
    
                                        Weber, Wendolin
                                        GiesenkirchenerStr. 55
                                 41238 MOENCHENGLADBACH 2
     
     
     
     
     
              Amtsgericht Neuss
              Breite Str. 46
          4040 Neuss 1
                            MOENCHENGLADBACH 2   den, 23.02.96
     
     
              Az. :dII.105010610013404  (bitte stets angeben)
     
     
              Betr:FRISTVERLAENGERUNGSANTRAG
                   ANTWORT AN AG NE 36 C 42/96 29 B 29180/95
    		    STADTWERKE% WEBER 0013
    		Abweisung der Klage
     
                 Sehr geehrte Damen und Herren,
     
    	     Da ich bis vor kurzem Obdachlos war , derzeit krank bin
    	     und es mir bisher nicht moeglich war als Obdachloser
    	     einen Anwalt zu finden der meine Interessen warnimmt,
    	     bitte ich um Fristverlaengerung.
    	     Ebenso bitte ich um Beiordnung eines Anwaltes.
     
    	     Ich werde trotzdem versuchen in den naechsten Tagen Stellung
    	     zu nehmen.
     
    	     Als Anlage fuege ich eine aerztliche Bescheinigung bei.
     
    	     Ich beantrage PKH und bitte um Zusendung der noetigen Unterlagen.
    	     Beleg des Sozialamtes fuege ich als Doppel bei.
     
    	     Vorsorglich bestreite ich die Rechtmaessigkeit der Forderung.
    	     Ich beantrage die Vorlage des von mir Unterschriebenen Vertrages
    	     und verweise auf mein Taschenbuch "Chronik der Willkuer"
    	     Seite 37 ab "Zum Vorfall:" , Seite 38 Abs.2 "Am Montag 26 
    	     gegen 08:15" .
     
     
     
                 Hochachtungsvoll
    	     W.Weber
     
    	     Dies ist eine automatische aussendung der elektronischen
    	     Datenverarbeitung.
                 Fuer Rueckfragen stehe ich gerne zur Verfuegung.
    	     Bei Fehlern bitte ich um einen richterlichen Hinweis.
     
    


  • <<-- zurueck / back

    S. 00000275 S.8 STADTWERKE NE % WEBER 0013 AN AG NE 36 C 42/96 MAHNBESCHEID 29 B 29180/95

  • next / vor -->>

    (C) S. 00000277 AERZTLICHE BESCHEINIGUNG GENDO OVGERICHT 22 A 5465/95 % STADT NE GRUNDSTEUER


  • Der Verfassungsschutz bestaetigt, Deutschland ist kein Rechtsstaat
    also wofuer brauchen wir dann all diese staatlichen Nichtsnutze ,
    ausser um von eben diesen staatlichen Verbrecherbanden ausgenommen zu werden.

    Wenn es eh kein Recht, keine Gerechtigkeit, keinen Schutz vor ihren
    oder heisst es, irren staatlichen Verbrechern und
    deren verkommenen, ehrlosen Truppen gibt,
    wozu bekommen diese staatlichen Sozaialschmarotzer denn Geld ??? (Judaslohn ?)

    Hier das Video
    Verfassungsschutz bestaetigt Deutschland ist kein Rechtsstaat


  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
  •                      Seite -00000276-