Juristen als Freunde und Helfer
Wofuer braucht "man" Feinde, wenn "man" doch Juristen als Freunde und Helfer hat ????
Juristen sind wie Nutten.

Dem Geld nicht dem Recht verpflichtet
sie leben von eurem Leid
alle sind theoretisch fuer die Menschenrechte und die Durchsetzung des Rechts zustaendig !

Die staatlichen Organe sind faktisch eine Verkommene Verbrecher Org.
die durchaus als OK-Verbrecher orgs anzusehen sind

Verfassungsschutz bestätigt Deutschland ist kein Rechtsstaat
also wofuer brauchen wir dann Juristen, ausser um ausgenommen zu werden?

Belegt ist , es gibt in Deutschland kein Recht, keinen Schutz
vor ihren ( oder war es "vor ihren irren" staatlichen Verbrechern, ihrer verkommenen, ehrlosen Truppe bieten kann ???

Hier das Video
Verfassungsschutz bestätigt Deutschland ist kein Rechtsstaat

Zurueck


  • <;<;-- zurueck / back


  • Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    Darum geht es eigentlich ..
  • next / vor -->>
  • Wie die Bilder sich gleichen
    Roms Recht als fortsetzung der Militaerischen Unterwerfung
    und Vernichtung unserer Familien

    sagt :
    avi - VIDEOBEITRAG

    staatliche Organe beschliessen

    ueber die Vernichtung unserer Familien und des Menschen
    und beschliessen "Vogelfrei , Lebensunwert"

    zur Ausrottung freigegeben !

    gekaufte Politiker u.a. des Deutschen Bundestag
    und die gekauften Mitarbeiter der "staatlichen" Terrororgane decken
    den staatlichen Lynchmob .. wie bei der Reichkristallnacht
     1993 in Neuss

    wer hat was getan um die faktische Vernichtung deutscher Familien
    nicht zu dulden, sie aufzuhalten bzw.nicht zu betreiben/ nicht zu decken ...
    Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    Darum geht es eigentlich ...
    Audio : Beamter bestaetigt Deutschland ist kein Rechtsstaat
    wer bei Staatsuebergriffen auf sein "Gutes RECHT" und auf Schutz vor Uebergriffen besteht,

    Klartext : Wird ausgerottet ! 
    (die Stimme des Beamten wurde zu seinem Schutz verfremdet - Omertà -)

    Akzeptiere die totale und existenzielle Vernichtung deiner Familie, deiner Firmen, deiner Existenz,
    die Toetung deiner Mutter um dich zum "Austicken" zu bringen
    durch staatliche Organe ...

    Du hast die Moeglichkeit der Flucht und musst die voellige Entrechtung ohnehin hinnehmen..
    Click hier falls Audio nicht automatisch startet

    1993 bin ich in Neuss wie in der Reichskristallnacht,
    sie kennen dieses Bild wo man den Juden ein Schild mit "Wucherjude" um den Hals gehaengt hat
    und durchs Staedtchen getrieben hat,
    bin ich in Neuss 1993 oeffentlich auf dem Marktplatz als Wucherer seitens der Stadt Neuss und der Kreispolizei in Neuss auf dem Marktplatz ausgestellt worden.
    Man hat eine beispiellose Diffarmierungskampangne lanciert, die in der Plakatwandlynchaktion auf dem Marktplatz ihren bis dahin gehenden Hoehepunkt fand,
     wobei ich  natuerlichereweise kein Wucherer war (sondern dies eine Vorverurteilung seitens der Taeter war ,
    Herrn Sahnen der sich gerade als Lokalpolitiker  fuer den Landtag  zu profilieren suchte und bis heute als Schuetzer der Mieter aufspielte,
     kam diese beispiellose von Seitend er Taeter lancierte Medienkampagne sehr gelegen,
    aber selbst wenn ichs gewesen waere,  haette dies die Massnahme des oeffentlichen Ausstellens und des Sippenmaessigen totalen
    und existenziellen Vernichten einer ganzen Familie und des Umfeldes nicht gerechtfertigt.
    (siehe auch
    http://www.youtube.com/results?search_query=wendolin+weber&search_type=

    Kapitel / Kampagnien / Massnahmenblock

    1. Stichwort_Kurzsprungleiste
    2. Sprungleiste mit Kurzhintergrundinformationen

    30.10.09 - 31.10.09

    Die
    Premiere (Prerelease) des
    Projekts - Videoproduktion -

    es sind weitere Videos in Arbeit
    die aktuellste Version des Videoprojektes findet Ihr unter http://koeln.cjb.net/buecher/twitter/twitter19.html
    (alles noch in Arbeit zeigt euch auch die verstieden Stufen des Projektes)
    . http://www.youtube.com/watch?v=vlXYEOdGRdw
    (siehe auch http://www.youtube.com/results?search_query=wendolin+weber&search_type=

    WITNESS
    http://hub.witness.org/en/upload/unlawfull-public-exhibitory-neuss-marketplace-1993-als-profiteerer-be-stoned


    Wer Menschen lyncht und  Lynchjustiz
    fuer RECHTSstaatlich erklaert,
    stellt sich ausserhalb der zivilisierten Gesellschaft

    Dies ist kein Kampf gegen den Staat
    (denn der Staat bin ich, sind wir die Menschen)
    sondern gegen Verbrecher im Staatsdienst !

     in Neuss wurde die "Reichskristallnacht" Neuss 1993 gefeiert
    Niederrheinische Traditionspflege zum Schuetzenfest

    Diese Vernichtungskampage haben 
    Mitglieder des Deutschen Bundestages / Reichstages
    und des
    Girardet Verlag
    (mit) zu verantworten !
     (mit) zu verantworten
    !

    Dies ist durch nichts zu  Rechtfertigen !

    Menschen wurden oeffentlich auf dem Neusser Marktplatz
    als Wucher"Juden" verleumdet und ausgestellt,
    Lynchjustiz

    LG D-dorf AZ.:  2 O 399/93

    LANDGERICHT
     Einstweilige Verfuegung WEBER % Stadt Neuss Stadtdirektor

    Juli/August 1993

    Einstweilige Verfuegung gegen das Aufstellen der WZ Plakatwand durch die Stadt Neuss

    » 199307 WZ Verfuegung % Stadt Neuss LG D-dorf AZ.:  2 O 399/93
    Einstweilige Verfuegung
    wie bei der
    Reichskristallnacht des 3. Reiches

    Erster Beigeordneter Peter Söhngen

    • Was meinen Sie, was losgewesen waere wenn diese Plakatwand
      bei einem der Folgenden Taeter/Mittaeter der Vernichtung deutscher Familien
      aufgestellt worden waere ....
      Es haette einen Aufschrei der "Anstaendigen" gegeben...
      und in Deutschland waere die Hoelle los gewesen
      !
    • Wenn wie in meinem Fall in dem
    • Juden wie
      Michel Friedmann Zentralrat der Juden , CDU, MdB (Gesetzgeber),
      (seines Zeichens Jurist )
      Erster Beigeordneter Peter Söhngen
      der es gedeckt hat
      das Aufstellen der
      "Wucherer/Miethai" Lynchkampagnen-Plakatwand
      und es nicht weiss
      das dies nichts

      mit Rechtsstaat zu tun hat ..
      und er sich somit sogar
      an der faktischen
      Ausrottung und totalen Vernichtung deutscher Familien
      beteiligt ist
      spricht fuer sich ...


      oder der

    • ExStaatsanwalt von Köln und politische Leiter derPolzei
      (OKD Oberkreisdirektor) Neuss Kreis
    • Klaus-Dieter Salomon (seines Zeichens Jurist)
      Erster Beigeordneter Peter Söhngen
      Klaus-Dieter Salomon CDU
      der zunächst Staatsanwalt in Köln, danach Justitiar im Landtag NRW, später Oberkreisdirektor des Kreises Neuss war und sich schließlich als Anwalt in Köln niederließ
      Kanzlei
      Tätigkeitsschwerpunkt im Familien-, Miet-, Verkehrs- und Strafrecht
      ist Mitverantwortlicher
      fuer das Aufstellen der
      "Wucherer/Miethai" Lynchkampagnen-Plakatwand
      auch er weiss nicht ,
      das dies nichts
      mit Rechtsstaat zu tun hat ..
      und er somit sogar an der faktischen
      Ausrottung und totalen Vernichtung deutscher Familien beteiligt ist
      das spricht fuer sich ...
    Teil 1 - Kein_Schutz_vor_Verhetzung 
    avi - VIDEOBEITRAG Folter_Menschenrechte_videos/
    Kreuz_u_Quer_Foltern_um_Leben_zu_retten-0_0_
    Kein_Schutz_vor_Verhetzung_
    Kein_Geld_Kein_zugang_zum_Recht__ist_bruch_der_Menschenrechte.avi


    Wendolin Weber als Opfer darf dies nicht !

    Folter_Menschenrechte_videos/
    Kreuz_u_Quer_Foltern_um_Leben_zu_retten-0_0_

    Kein_Schutz_vor_Verhetzung_Kein_Geld_Kein_zugang_zum_Recht
    ist_bruch_der_Menschenrechte.avi 
    Prof. Merkel, Prof. Nowak, Prof, Keller, Prof.Schild
    und Frau Hamann
    ca.4-50 MB

    Start Video / Play Video

    falls das Video nicht automatisch startet
    clicken Sie bitte hier

    Wie die Bilder sich gleichen
    Roms Recht als fortsetzung der Militaerischen Unterwerfung
    und Vernichtung unserer Familien
    sagt :
    avi - VIDEOBEITRAG

    staatliche Organe beschliessen

    ueber die Vernichtung unserer Familien und des Menschen
    und beschliessen "Vogelfrei , Lebensunwert"

    zur Ausrottung freigegeben !

    gekaufte Politiker u.a. des Deutschen Bundestag
    und die gekauften Mitarbeiter der "staatlichen" Terrororgane decken
    den staatlichen Lynchmob .. wie bei der Reichkristallnacht
     1993 in Neuss
    Taeter entscheiden was rechtsstaatlich ist
    die zustaendigen Staatsanwaltschaften
    und die zustaendigen Ermittlungsorgane  sind
    nachweisslich (Mit)Taeter also Tatbeteiligte  !
    alles laeuft ueber ihren Schreibtisch !
    Taeter und Mittaeter entscheden selber daruber was RECHTSstaatlich ist !!

    Ich erwarte von jedem (Mitarbeiter staatlicher Organe) das wenn Unrecht fuer Recht erklaert wird Anweisungen nicht ausgefuehrt werden !

    Im Volksmund Befehlsverweigerung !
    (da es diese jedoch so nicht gibt, hier der Hinweis auf die  Gehorsamsverweigerung  und diese ist Verpflichtend )

    Gehorsamsverweigerung

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Gehorsamsverweigerung, früher auch als Befehlsverweigerung bezeichnet, ist die Weigerung eines jeden Menschen, Beamten oder Soldaten, den Befehl eines Vorgesetzten oder staaliche Anordungen auszuführen.

    Die Verweigerung des Gehorsams gegenüber einem legalen Befehl ist in allen Armeen der Welt ein strafbares Vergehen oder sogar ein Verbrechen, das früher nicht selten mit Erschießung oder anderen schweren Strafen geahndet wurde.

    Im deutschen Wehrrecht gibt es heutzutage die Möglichkeit, straffrei den Gehorsam zu verweigern, wenn ein Befehl unverbindlich ist, insbesondere wenn er nicht zu dienstlichen Zwecken erteilt ist oder die Menschenwürde verletzt oder wenn durch das Befolgen eine Straftat begangen würde (§ 11 SG, § 22 WStG). Ein Befehl, dessen Befolgen selbst eine Straftat oder einen schweren Verstoß gegen den Kerngehalt des Völkerrechts zur Folge hätte, wie beispielsweise die standrechtliche Erschießung von Gefangenen, darf nicht ausgeführt werden (§ 11 Abs. 2 SG).

    Im speziellen Sprachgebrauch des deutschen Wehrstrafgesetzes wird die Nichtausführung eines verbindlichen Befehls, die eine schwerwiegende Folge (Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland, die Schlagkraft der Truppe, Leib oder Leben eines Menschen oder Sachen von bedeutendem Wert, die dem Täter nicht gehören) verursacht, als Ungehorsam (§ 19 WStG) bezeichnet. Gehorsamsverweigerung (§ 20 WStG) ist die Nichtbefolgung eines Befehls, bei dem sich der Soldat durch Wort oder Tat gegen den Befehl auflehnt oder die Ausführung des Befehls auch nach Wiederholung beharrlich verweigert.

    Geschichte in Deutschland [Bearbeiten]

    Die Revolution von 1918/19 [Bearbeiten]

    Ihren Ausgang hatte die Revolution mit der kollektiven Gehorsamsverweigerung (Meuterei) der Matrosen in Kiel genommen (vgl. Kieler Matrosenaufstand). Soldatenräte sollten ihren Forderungen Ausdruck verleihen. Eine spontane Bewegung erfasste weitere Hafenstädte und auch Mittel- und Süddeutschland. Beauftragte der Arbeiterparteien und Gewerkschaften übernahmen als Arbeiterräte vor Ort die politischen Funktionen.

    Weblinks [Bearbeiten]

    Rechtshinweis



    Es geht bei dem Hintergrund um Menschenrechtsverbrechen !

    Berufliche Hinrichtung

    HR.UFERMANN DIAKONIE AN RA. SELKE zum Hintergrund 

    der Austrocknung und
    des Entzuges der Wirtschaftlichen und Beruflichen Zukunft durch
    Behoerdenwillkuer

    Berufliche Hinrichtung

    wie bei der Reichskristallnacht des 3. Reiches
    Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    Neuss ?
    Traditionspflege auf dem Marktplatz Neuss ?

    Erster Beigeordneter Peter Söhngen

    Pranger fuer Unschuldige
    staatliche Organe beschliessen ueber den Koerper des Menschen
    und beschliessen "Vogelfrei , Lebensunwert" zur Ausrottung freigegeben !
    die Juristin Juli Zeh Tochter
    des ehemaligen
    Direktors beim Deutschen Bundestag, Professor Dr. Wolfgang Zeh
    sagt :
    avi - VIDEOBEITRAG Folter_Menschenrechte_videos/
    Pranger_fuer_Lebensunwertes_Leben.avi


    Pranger fuer Unschuldige

    staatliche Organe beschliessen

    ueber den Koerper des Menschen
    und beschliessen "Vogelfrei , Lebensunwert"

    zur Ausrottung freigegeben !

    die Juristin Juli Zeh Tochter
    des ehemaligen
    Direktors beim Deutschen Bundestag,
    Professor Dr. Wolfgang Zeh
    sagt :

    Videos weiterer hochkaraetiger Jurist(in)en 

    finden Sie wenn Sie diesem Link folgen !

    ( immer in der roten Box )


    Lesen sie bitte sorgsam bis zum Ende :
    1993 wurde aus den Reihen des Bundestages

    der Stadt Neuss,
     SS-Polzei,
    SS-Staatsanwaltschaft
    Polizei OKD Ne,
    und dem Neusser Bundestagsabgeordeneten Herman Groehe
    der deutsche Familien Fachgerecht entsorgt.. und durch
    seine Juristen Kollegen weiter verfolgen und vernichten laesst

    Und zum Erpressen von Geld fuer das Henkerswerk an deutschen Familien
    durch "staatliche" Organe begangen
    wird mir die Freiheit geraubt !

    SS-Beamte haben persoenlichkeitsrechte
    Bundestagsabgeordnete haben persoenlichkeitsrechte
    (dafuer hat der MdB die Hilfeersuchen deutscher Familien und
    die Familien "Fachgerecht entsorgt")
    die rangieren im Willkuerregieme vor dem Recht des Menschen ,
    auf Schutz vor der Lynchjustiz ,
    der totalen und existenziellen Vernichtung
    und Ausrottung !

    Um dies zu Vertuschen wurde ich
    15 Jahre vom Staatsschutz politisch verfolgt

    und somit daran gehindert eine Famile zu gruenden,
    was der Faschistsichen genetischen Selektion
    fuer Lebensunwertes Leben gleichkommt.


    Deutschen Familien wird
     
    z.B. dem Recht auf Familie ,
    das Recht auf (unversehrtem) Leben
    das Recht auf Schutz meiner Familie
    dem Recht auf Eigentum
    das Recht auf Berufliche und persoenliche Weiterentwicklung
    das Recht auf menschliche Weiterentwicklung,
    dem Schutz vor Lynchjustiz ...

    "name it you'll get"  also aller Rechte beraubt !

    Lynchjustiz wurde als RECHTSstaatlich erklaert

    Verweigerung des Schutzes vor Uebergriffen
    durch verbrecherische "staatliche" Organe,

    Darum geht es eigentlich ...



    Audio : Beamter bestaetigt Deutschland ist kein Rechtsstaat
    Fluechte und/oder werde Ausgerottet Rechte und Schutz gibt es fuer
    uns und unsere Familien nicht !

    Dies sind die Werte der "Christlich / Juedischen Wertegemeinschaft !
    (die Stimme des Beamten wurde zu seinem Schutz verfremdet - Omertà -)


    Der Rechtsstaat ist tot es lebe die Vernichtung deutscher Familien zum

    Schutz der staatlichen Organisierten Verbrecher !

    Klicken Sie hierzu das Audio eines Beamten


    Video m2t
    Da die aufrechten Deutschen quasi Ausgerottet sind
    brauchen wir Zuwanderung sagt die Bundesregierung(Kanzlerin Merkel)!

    Dies ist ethnische Saeuberung oder Ausrottung wie die Zahlen belegen !


    Ich bin kein Auslaenderfeind , aber ich und meine Familie haben ein nicht zu negierendes Recht auf Leben,

    Kinder, Familie, Eigentum , unversehrtheit und Schutz vor uebergriffen etc ...

    Menschenrechte !
    Ein Staat , ein Rechtssystem das das Verweigert ist ein Verbrecherregime und damit sind alle
    Mitarbeiter staatlicher Organe Mitglieder einer Verbrecherorganisation es sei denn sie bekaempfen dieses Unrechtsregime !

    Ich fordere alle auf die dies Lesen nicht dem ehrlosen Auslaenderhass zu verfallen

    ich verlange das Angriffe auf  Auslaender vehement bekaemft werden !

    Denn diese Menschen haben die gleichen Probleme wie unsere Familien und sind

    teilweise sogar unsere Mitstreiter !


    Ich moechte mich als Deutscher nicht schaemen muessen das hier andere Menschen

    weil sie andersglaeubig oder Auslaender sind etc... nicht mit Respekt und wuerde

    behandelt werden !


    Diese Verbrecherischen staatlichen Organe und deren verbrecherische Mitarbeiter

    die diese Verbrechen mitragen sind gem Art. 20 GG zu bekaempfen und Ihrer Bestrafung zuzufuehren !


    "Und sollte ich vergessen haben, jemanden (berechtigt) zu beschimpfen,

    dann bitte ich um Verzeihung !"
    Johannes Brahms (1833-1897)

    Besser eine Rechtschreibschwaeche als ein Schwachkopf !
    Wendolin weber

    Quelle : http://www.viersen.cjb.net/buecher/cd0001/land/d/Sozialgerichte/D/200712_MG/00000007.html
    *********************************************************************************************************************
    Postanschrift:         Weber, Wendolin  !  Hausadresse:  Weber, Wendolin
                                      Postfach 201402  !                Giesenkirchener Str. 55
                      41214 Moenchengladbach !                41238 MOENCHENGLADBACH
    Tel./Fax-Nr.: +49-(0)32 22 - 1196 268 ! 
    ==============================================================================

    Sozialgericht Duesseldorf
    Ludwig-Erhard-Allee 21
    40227 Duesseldorf

                                                                                          Moenchengladbach 11.12.2007
    zum Aktenzeichen

    Sozialgericht Duesseldorf
    Widerspruchsbescheid der Stadt Moenchengladbach
    432Hs-BG-Nr.:36502BG0021398-W 1951/07

    Sehr geehrtes Gericht,
    sehr geehrte Damen und Herren,

    in dem Rechtsstreit
    Widerspruchsbescheid der Stadt Moenchengladbach Aktenzeichen : 432Hs-BG-Nr.:36502BG0021398-W 1951/07
    Weber, Wendolin
    Giesenkirchener Str. 55
    41238 MOENCHENGLADBACH
    Klaeger
    gegen
    Die Stadt MOENCHENGLADBACH
    vertreten durch den Oberbürgermeister, Aachener Str. 2
    41061 Mönchengladbach
    Beklagte


    Als Klaeger (Wendolin Weber)  beantrage ich :

    1. die Beklagte (Stadt MG) zur vollstaendigen Zahlung der Unterkunftskosten 
    (wie in der Vergangenheit,
    erfolgten Zahlungen ausschliesslich durch die Beklagte selbst direkt an den Vermieter)
    2. ggf. Rueckstaendige Betraege in vollem Umfang zu uebernehmen.
    3. hilfsweise Vollstreckungsschutz gegen drohender Obdachlosigkeit



    • Der Bescheid der Beklagten basiert ursprünglich auf den Bescheid vom
    18.05.06 STEMPEL 23.5.06 KUERZUNG von ARGE-MG ARGE/46-37-0396 iZ.: 36502BG00213
    hiergegen wurde mit dem am 31 May 2006 gefertigten Widerspruch
    gegen die Kuerzung  v.Weber 18.05.06
    (HR.MOOSSEN STADT MG iZ.: 36502BG00213 miete benderstraße
    ) eingelegt.

    • Hierzu erging niemals ein abschlägiger Bescheid seitens der Beklagten.

    FRISTLOSE KUENDIGUNG V. RA Alfons Pospiech + Lothar Zimansky zur Uebersendung des Mietvertrags incl. aller Daten


    Widerspruch zur FRISTLOSE KUENDIGUNG der RAe Alfons Pospiech + Lothar Zimansky


    bzgl. des bereits mehrfach zugestellten Mietvertrages.

  • 17.07.2007Anwaelte Zwangsumsiedlungvorsorglicher Widerspruch gegen die foermliche Abmahnung  des RA-Alfons_Pospiech

  • Zusammenarbeit mit ARGE/SOZIALAMT


    zur Kuendigung des Rae Alfons Pospiech + Lothar Zimansky

    zu Kontoaenderung der Rae Alsons Pospiech + Lothar Zimansky



    18.09.07AnwaelteAkten Weber an SOZIALAMT Zwangsumsiedlung

    zur Richtigstellung des Schreibens des RA Schoenen


    • Der Bescheid der Beklagten basiert ursprünglich auf den Bescheid vom
    18.05.06 STEMPEL 23.5.06 KUERZUNG von ARGE-MG ARGE/46-37-0396 iZ.: 36502BG00213
    hiergegen wurde mit dem am 31 May 2006 gefertigten Widerspruch
    gegen die Kuerzung  v.Weber 18.05.06
    (HR.MOOSSEN STADT MG iZ.: 36502BG00213 miete benderstraße
    ) eingelegt.

    Hierzu erging niemals ein abschlägiger Bescheid seitens der Beklagten.

    zwangsweise selbst, da der Rechtsanwalt sein Mandat niedergelegt hat...

    gegen die Kuerzung  v.Weber 18.05.06
    (HR.MOOSSEN STADT MG iZ.: 36502BG00213 miete benderstraße
    ) eingelegt, der immer noch nicht entschieden ist. ?!?!

    • Der Bescheid der Beklagten basiert nun, ohne auf meinen Vortrag einzugehen, 
    auf den Bescheid vom 24.09.2007 E.27.09. bei RA. Schoenen 
     in der Gestalt des Widerspruchsbescheides vom
    12.11.2007 S.1 Widerspruchsbescheid der Stadt Moenchengladbach 432Hs-BG-Nr.:36502BG0021398-W 1951/07

    die Leistungen nach dem SGB II unter Berücksichtigung der tatsächlichen
    Kosten der Unterkunft in voller Höhe € zu gewähren.


    Die Beklagte trägt die notwendigen außergerichtlichen Kosten des Klägers.

    Richtigstellung:
    Der Beklagten wurde vom Klaeger unmissverstaendlich mitgeteilt das es um eine Darlehnfreie Mietuebernahme gehe
    der RA Schoenen hatte keine Vollmacht um gegen den Willen des Klaegers zu handeln (siehe eingeschraenkte Vollmacht) !
    Was zur Mandatsniederlegung durch den RA Engel fuehrte.
    Insoweit ist von
    darlehnfreie Mietuebernahme und nicht von darlehnsweiser Mietuebernahme
    zu reden !
    Ein derartiges Vorgehen ist nicht im Namen und Auftrag des Klaeger geschehen !

    Tatbestand:
    Der Kläger begehrt noch die Übernahme der tatsächlichen Kosten der Unterkunft
    Die Beklagte hat es vorsaetzlich unterlassen Schadensminimierung zu betreiben und diese Situation
    wie sie sich heute zeigt mit herbeigefuehrt ! Dies obwohl die Beklagte quasi staendig vom Klaeger
    hierzu aufgefordert wurde.

    Der Kläger hat am 13.12 2007 Klage erhoben.
    Der Klaeger ist seit der Entrechtung/Enteignung und oeffentlichen zur Schaustellung nicht Herr , der durch
    "staatliche" Organe herbeigefuehrten sittenwidrigen und gegen die Wuerde des Menschen verstossenden, Situation
    .
     
    Der Kläger beantragt ergaenzend zu oeben genannten ,
    1. den Bescheid der Beklagten abzuändern,

    2.
    die Beklagte zu verurteilen ,dem Kläger in der Zeit vom 01.06.2006 bis heute
    Wegen der Einzelheiten des Sachverhalts und des weiteren Sachvortrages der Beteiligten 
    wird auf die Gerichtsakte sowie auf die Verwaltungsakte der Beklagten und die DVD - Dokumentation "Chronik der Willkuer" verwiesen.
    Die
    Akten koennen der Kammer vorgelegt werden und sind wie die DVD Gegenstand der Verhandlung,
    um die Beratung und
    Entscheidung der Kammer zu vereinfachen.


    Die Gruende teilen sich in Argumentationsebene 1-3 die sowhl ergaenzend als auch hilfsweise anzuwenden sind.


    Gruende :

    1.Begruendungsebene :

    1.Begruendungsebene :

    Es existiert kein gueltiger Vertrag zwischen dem Beklagten und dem Klaeger !

    Der Vertrag auf dem sich der Klaeger bezieht, ist ein Vertrag der unter Zwang geschlossen werden musste, da sich der
    Beklagte zur Abwendung weiter gesundheitlicher Nachteile genoetigt war ein Obdach zu nehmen und er
    sich genoetigt sah den Vertrag zu unterschreiben.

    Hier geht es um einen extremen Fall, bei dem die besonders
    verwerflichen Rahmenbedingung, die aus der die Wuerde des Menschen betreffende Tatsachen resultieren und letztlich wesentliche
    Bedeutung gehabt haben.

    Auf diesem Hintergrund der 1993 praktizierten Entrechtung und Verfolgungssituation, die bis heute anhaelt,
    ist der Vertrag, zu mal er auf dem Hintergrund von Menschenrechtsverbrechen gegen den Beklagten und seine Familie und den Folgen,
    basiert als Unwirksam anzusehen, wenn Umstände vorliegen, die in den
    Worten des Bundesverfassungsgerichts eine besondere Unterlegenheit des
    schwächeren Partners bei Vertragsabschluss erkennen lassen, so dass der
    Vertrag gewissermaßen als Ergebnis einer Nötigung oder Erpressung
    erscheint.

    Diese Gesamtsituation hat das Bundesverfassungsgericht als
    unerträglich und damit als sittenwidrig angesehen mit der Folge, dass
    die Vereinbarung unwirksam ist.

    Des weiteren sind alle Zahlungen ausschliesslich abhaengig vom gut duenken der "staatlichen" Organe
    und werden auch von diesen nach belieben geleistet. (Auf diesen Prozess hat der Beklagte seit 1993 keinen Einfluss und ist voellig abhaengig
    gemacht worden.
    Der gesamte Lebensunterhalt des Beklagten ist abhaenig vom "wohlwollen" "staatlicher" Organe und dies war auch so beabsichtigt
    mit der erfolgreichen "Ausgliederung" von lebensunwertem Lebens, denn so wurde faktisch verfahren.

    Zum Hintergrund

    Es geht bei dem Hintergrund um Menschenrechtsverbrechen !

    Berufliche Hinrichtung


    Anhang und verkuerzte Hintergrundinformation :


    Auszug aus dem Schreiben vom 02.07.2007 an den Bundestag PETITIONSAUSS Hartmut Wahn

    1993 das oeffentliche Aufstellen der Lynchkampagen Plakatwaende



    Wenn wie in meinem Fall durch das Aufstellen der Plakatwaende auf dem Neusser Rathausplatz
    nach dem Strickmuster der Reichskristallnacht Menschen als Wucherer (Wucher"juden") oeffentlich markiert werden
    (was im "christlichen" Neuss und nach "christlichem" Verstaendnis bedeutet : Steinigt ihn/sie,
    dann hat dies eine Qualitaet fuer sich.
    Dies geschah in meinem Fall durch das Aufstellen der Plakatwaende auf dem Neusser Rathausplatz

    Lynchjustiz
    Wie Sie sehen, geht es nach dem Lynchen mittels Plakatwand und WZ-Artikel
    und dem aufpeitschen von Menschen Mobb(ing)
    Weber "Juden"Miethai, Wucherer etc .."
    Diese Version bestaetigt auch die Polizei." und

    " Der Mieterbund informierte die Stadt, die, so Sozialdezernent Soehngen,

    eine Anzeige wegen Mietwuchers erstattete." ,

    (Dies ist in dem vom AG Duesseldorf faktisch zensierten WZ-Artikel vom 19.08.1993 nachzulesen !

    zensiert da lt. AG Duesseldorf in der Rechtsgueterabwaegung das Recht der Urheber/Taeter auf Pofite ueber dem
    Schutzbeduerfnis der Opfer von Menschenrechtsverbrechen steht !
    )

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    in den seit 1993 folgenden 1 1/2 jahrzehnten
    begehen Juristen, Staatsanwaelte,Polizei+SS sowie
    Mitarbeitern "Staatlicher" Organe
    gemeinschftlich Handelnd
    seit den 90er Jahren Menschenrechtsverbrechen und
    u.a.Verbrechen gegen die Menschenwuerde
    Sie vertreten das Recht
    durch oeffentliches Lynchen deutscher Familien
    gedeckt durch ihre verbrecherischen Kollegen
    Das Band was sie verbindet, sind die "Buerger"Schuetzen
    und die Tatsache
    das sie sich fuer die Vernichtung deutscher Familien
    Betruegerisch von Steuerzahler das Geld ergaunern
    wie aller Beamten und Mitarbeiter "staatlicher" Organe
    dies ist faktische eine weitere organisierte kriminelle Vereinigung
    und wer jetzt aufschreit , zeige mir einen der dieses Massaker
    aufgehalten hat.

    Die Miethai Kampage

    wurde von

    Dr. Bertold Mathias Reinartz Buergermeister, MdB CDU und Jurist

    Als Buergermeister Mitverantwortlicher
    fuer das Aufstellen der
    "Wucherer/Miethai" Lynchkampagnen-Plakatwand

    Erster Beigeordneter Peter Söhngen

    Dr. Bertold Mathias Reinartz


    Dr. Bernhard Wimmer, Stadtdirektor, CDU und

    Jurist beim Bundesinnenministerim

    Als Stadtdirektorvon 1992-1998
     Mitverantwortlicher
    fuer das Aufstellen der
    "Wucherer/Miethai" Lynchkampagnen-Plakatwand
    evangelischer "Christ" war auch
    Stadtdirektor von Koeln Dez.I Recht,
     Scherheit und Ordnung, Zetrale Dienste
    war auch Dezernent im Bereich Liegenschaften
    Rechtsamt, Versicherungsamt, Vermessungsamt
    Katasteramt,


    Erster Beigeordneter Peter Söhngen

    Dr. Bernhard Wimmer geb.in Schlesien


    OKD Klaus-Dieter Salomon Erster Beigeordneter Peter Söhngen(Polizei)

    Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    Klaus-Dieter Salomon CDU
    der zunächst Staatsanwalt in Köln,
    danach Justitiar im Landtag NRW, später Oberkreisdirektor des Kreises Neuss war
    und sich schließlich
     als Anwalt in Köln niederließ
    Kanzlei
    Tätigkeitsschwerpunkt im Familien-, Miet-, Verkehrs- und Strafrecht

    Sozialdezernent Soehngen,

    Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    Peter Soehngen CDU


    koordiniert Seitens der CDU - Stadt ,
    Kreis , Land, Bund
    - wurde die "Arbeit" von Sahnen
    (CDU - jetzt MdL)
    ,

    Erster Beigeordneter Peter Söhngen

    Heinz Sahnen CDU MdL

    und dem
    Erster Beigeordneter Peter Söhngen

    Vertreter des Mieterbundes
    Neuss Ass. Friedrichs
    , CDU



    (Sowie der Stadt Neuss und
    das Land NRW
    als
    Dienstherren und
    Verantwortliche und Handlungsorgane
    )

    (StadtNeuss vertreten durch BUERGERMEISTER
    STADT NEUSS BERTHOLD REINARTZ,DR NOTAR

    - WIMMER, BERNHARD STADTDIREKTOR STADT NEUSS -)

    Gedeckt durch die Staatsanwaltschaft Duesseldorf

    quasi von Anfang an die
    "Abt. Staatsschutz"

    u.a. Sta. Schwarz der
    Straftaten staatlicher Organe
    vorsaetzlich gedeckt hat ! (siehe Salomon...)

    Zum Nachteil der Oeffentlichkeit und
    zum Nachteil von mir und meiner Familie-),
    initiert und betrieben !

    Als Alibi wurde den Bewohnern sugeriert/eingeredet

    - wie auch der Oeffentlichkeit,

    das
    Ich ein Miethai sei,
    was nachweisslich nicht der Fall war/bin.



    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Durch das Verhalten "staatlicher" Organe,
    wird 1993 die vorsaetzliche
    und systematische existenzelle Vernichtung meiner Existenz und Familie betrieben  !

    Der Honorige Herr Ufermann der Diakonie Rheydt beschrieb das so :

    Berufliche Hinrichtung


    mich systematisch "ausgetrocknet" hat, Arbeits-, und

    Ausbildungsplaetzte systematisch und verbrecherisch vernichtet hat.

    wurde am 06.12.93 mit illegalen Mitteln die einen pseudolegalen Anstrich bekamen die
    Löschung der CWK Computersysteme GmbH

    von Amtswegen fuer 12,-- DM vollzogen !

    - 1993 CWK Computersysteme GmbH Neuss vorsaetzlich vernichtet



    Die Familiengruendung war mit der Unzahl an "staatlichen" Uebergriffen  beendet .......

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mein Vater verstarb nach dem im Bethesta Krankenhaus,
    nach einer Spritze ins Bein, die zu einem sich
    staendig groesserwerden schwarzen Fleck entwickelte und
    zur Beinamputation fuehrte

    in dem Bewustsein 
    das seine Familie ab 1992
    (und in den folgenden Jahrzehnten)
    durch "staatliche" Organe
    vorsaetzlich und nachhaltig

    existenziell Vernichtet und Ausgerottet wird/wurde !
    thumbs/Weber_Werner_003.jpg.jpg
    Weber_Werner
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Anschliessend wurde meine Familie zerschlagen
    und ich wurde in Moenchengladbach durch das AG RHY
    und die Stadt Moenchengladbach
    Obadchlos

    als Mieter obdachlos gemacht (Link ab hier scroll down) obwohl
    der "Vermieter" ausdruecklich gegenueber der Stadt Moenchengladbach  auf die  Miete verzichtet hat
    und der Mietvertrag gerichtlich im Einstweiligen Verfuegungsverfahren vorher  zu meinen gunsten bestaetig worden war !



    Diese Massnahme sollte faktisch wohl meinen Widerstand und Kampf gegen die Plakatwandvernichtungskampage
    nach dem Strickmuster der Reichskristallnacht brechen !

    In der Folge dieser Zustaende und als Obdachloser bekomme ich Darmentzuendung mit massiver Fistelbildung
    und erkranke in der Folge (fast toetlich)


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Mutter wurde nervlich fertig
      img004.jpeg.small.jpeg
    und
    aufgrund der Massiven Verfolgungsmassnahmen gegen mich
    in das Altenheim der evangelischen Diakonie Moenchengladbach untergebracht
    wo "man" ihr erst so ziemlich jeden Knochen im Leib brach
    und sie wie auch mich als Angehoerigen
    grausamer Folter aussetzte

    5. Folter
    Artikel 5 allgemeine Erklärung der Menschenrechte
    Niemand darf der Folter oder
    grausamer, unmenschlicher oder
    erniedrigender
    Behandlung oder Strafe unterworfen werde

    Ob sich jemmand vorstellen

    kann wie es sich anfuehlt


    seine eigene

    Mutter lebendig verfaulen

    zu sehen ?


    nachdem "man" ihr
    Jahr fuer Jahr alle Knochen im Leib gebrochen hat ?

    Beschluss des AG Neuss (Stadt Neuss und Land NRW verklagen)


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Mitlerweile Dement wurde sie von Frau Bogart AG Moenchengaldbach
      dem "Berufsbetreuer Thomas Huckenbeck ausgeliefert !
      Der niemals ihre Interessen im Auge hatte
      und aus meiner Sicht fuer ihren Tot mitverantwortlich ist !

    15.12.05
    Thomas Huckenback kuemmert sich nicht um zivil Klage % Diakonie+Neuss

    D.WEIHNACHTS-EMAIL Z.


    Thomas
    Huckenback kuemmert sich nicht um zivil Klage gegen Stadt Neuss und
    Land NRW


    wegen ihrer Altersgroschens jetzt >100.000,-- Euro

    STERNSTR GRUNDBUCH EINTRAGUNG UND
    KAUFVERTRAG / GRUNDSCHULDBESTELLUNGSURKUNDE


    (Das sind offensichtlich nicht die Interessen der Betreuten)

    Thomas Huckenback kuemmert sich nicht um zivil Klage gegen Diakonie wegen
    verfaulen bei lebendigem Leib obwohl

    The image “cd0001/land/d/ord_gericht/ag-mg/so1/1495/filem21kod.jpg” cannot be displayed, because it contains errors.

    SCHLECHTE
    KOERPERPFLEGE FUEHRT ZU HAFTUNG DER HEIMLEITUNG es ist KOERPERVERLETZUNG

    The image “../tews-weber/cd0001/land/d/ord_gericht/ag-mg/so1/1508/04585baa.jpg” cannot be displayed, because it contains errors.

    (Das sind offensichtlich nicht die Interessen der Betreuten)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ebenso hat weder Frau Bogart vom Amtsgericht Moenchengladbach
    noch der Berufsbetreuer Thomas Huckenbeck sich um den Beschluss
    des Amtsgerichts Moenchengladbach geschert,
    der dem Berufsbetreuer vorschrieb
    die

    Altersversorgung von Frau Weber und die Interessen der Familie zu schuetzen bestaetigt das
    AG MG GZ.: 16 W XVII 4466 BETREUUNG E.WEBER 20.08.03 AUF S.5 DES BESCHLUSSES
    Somit ein weiteres Gericht, das die Interessen von Frau Weber vertritt
    sieht ebenfalls eine Notwendigkeit in der klage Gegen Stadt Neuss und Land
    um die Altersversorgung von Frau Weber und die Interessen der Familie zu schuetzen.
    In Anbetracht der Tatsache das ich kein Miethai war/bin
    Das Gericht in Moenchengladbach schreibt dem Betreuer Thomas Huckenbeck vor,
    dass er der alten Frau Weber Ihre
    Altersvorsorgung wieder zu beschaffen ,


    die durch die Behoerdenuebergriffe ihr
    entzogen wurde.


    Er soll die Stadt Neuss und das Land
    NRW verklagen ,


    damit sie zu Ihrem guten "Recht" kommt.


    Land und Stadt neuss verklagen

    Das Urteil des
    LG Duesseldorf belegt das 13 Jahre unschuldige ,

    unbescholtene Menschen gejagd und deutsche Familien grundlos vernichtet
    wurden.

    Ein Genucid an der Familie Weber als Herr Weber im Begriff war eine
    Familie

    zu gruenden

    Menschenjagd und Vernichtung im Namen deutscher "staatlicher" Organe

    weber war unbescholten

    in diesem Verfahren wurde Gutachterlich meine Traumtisierung
    durch jahrzentelange Uebergriffe "staatlicher" Organe
    bescheinigt.
    Hier einige Links den Gesundheitlichen Auswirkungen ..

    traumatisierte opfer + gesundheitsschaeden
    verfolgte + NS + gesundheitsschaeden
    verfolgte+NS+trauma+gesundheitsschaeden

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erst wird alles existenziell Vernichtet ! 
    dann wird die Rechnung zu lasten der Opfer aufgemacht ... 
    dann haben dir staatlichen Organe und deren Handlanger "Forderungen aus
    en von ihnen herbeigefuerten Verbrechen/Uebergriffen !
    das ergibt "Titel" und schon wird "ilegal" der Sklavenhandel betrieben 
    Schutz keiner.
    Hier einige interessante Links ...in Sachen Sta Duesseldorf - Telefonat heute zwischen Herrn Weber und Herrn Prof.Dr. Volk
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Faktisch wird zur sozialen Ausgrenzung und Vertuschung der Plakatwandlynchkampage
    erneut mit Miethai operiert
    das dies jedoch faktisch als  fortgesetzte Handlung  der Lynchjustiz Plakatwandaktion zu sehen ist , ist nicht zu bestreiten !
    Das Wiedeking darueberhinaus hetzt :
    Zitat:"... das man über Ihn lacht scheint der Spinner nicht zu merken! "
     " Aber Haupsache 60 Prozent Behindert und Harz4!"
    "Lieber Gott lass mich niemals so Krank werden"
    Ende Zitat von Wiedeking !
    Das die Staatsanwaltschaft ermittlungen gegen Wiedeking aufgenommen habt
    bedeutet gar nichts , denn quasi alle Juristen und Polizisten haben/hatten Kenntnis von den Menschenrechtsverbrechen
    und haben per Strafvereitelung im Amt dies gedeckt und sogar einseitig die Verfolgung der Opfer betrieben
    um faktisch die Vernichtung deutscher Familien weiter betreiben zu koennen.
    Ausnahmen bestaetigen die Regel.

    Zeigen Sie mir einen der dieses Massaker , die Ausrottung und existenzelle Vernichtung aufgehalten hat.
    Es nicht auf zu halten , heisst sich weiter am Elend zu bereichern...


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das vermeintliche Menschenrechtsjuristen wie Gerhart Baum  (Gerhart Rudolf Baum) FDP
    Gerhart Baum bei der Eröffnungsrede zur Ausstellung "Lebensbilder die Zukunft zu bevölkern" am 3. Oktober 2006 in Berlin, veranstaltet von der Varnhagen-Gesellschaft Hagen-Berlin
    Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhart_Baum


    "Terrorismus Bundesinnenminister" arbeitete als Rechtsanwalt in Köln
    war Mitglied im Rat der Stadt Köln und lebt in Köln

    oder
    der vermeintliche Menschenrechtsjurist (Universität Köln) Hermann Gröhe CDU
    Mitglied der Synode und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und Vorsitzender des Diakonischen Werkes in Neuss

    Hermann Gröhe
    Hermann Gröhe
    Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Gröhe

    der vermeintliche sozialdemokratische (linke) Jurist
    und Verteidigungsminister a.D. Peter Struck SPD
    Peter Struck bei einer Veranstaltung 2005

    Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Struck
    hat zwar mit floskeln geantwortet aber faktisch interessierte ihn die Vernichtung deutscher Familien nicht !


    der vermeintliche Bundeswehrkamerad Udo Voigt (* April 1952 in Viersen)
    der ebenfalls seit langem staendig informiert wird und den der Schutz deutscher Familien nicht interessiert !
    Der Parteivorsitzende Udo Voigt beim NPD-Bundesparteitag 2006

    Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Voigt

    der vermeintliche Linke Jurist
    Gregor Gysi wuchs in einer kommunistisch-jüdischen Funktionärsfamilie auf
    und gibt vor fuer den kleinen Mann und seine Rechte zu kaempfen
    Erst in der SED , der PDS und jetzt als Mitglied der neugebildeten Partei Die Linke.
    Er versprach mir in Bonn in seinem Buero in die Hand das er meinen Fall
    nach Marzahn in sein Buero gibt und sich meldet.
    Er hatte wie alle Politiker gelogen und sich nie wieder gemeldet und wohl
    nur "zugesehn" wie deutsche Familien faktisch ausgerottet werden.

    Bildquelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Gysi

    sie alle und viele weitere wurden staendig Informiert und decken faktisch
    die Menschenrechtsverbrechen und die Ausrottung und existenzielle Vernichtung deutscher Familien !

    Taetige Reue kennt keiner dieser "Christen" die die Vernichtung deutscher Familien mittragen
    oder sich sogar aktiv daran beteiligen!
    Das ist der "Aufstand der Anstaendigen" ??


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Tatsache ist das Menschenrechtsverbrechen nicht verjaehren !!
    und das die Wuerde des Menschen durch das  verbrecherische Verhalten
    von Stadt Neuss und das Land NRW ...
    tangiert ist, ist nicht zu veraendern  !
    Es ist die Reichskristallnacht 1993 in Neuss
    und es ist neue Deutsche Geschichte !
    gedeckt von den Kirchen , Juristen, Politikern,
    vom Zentralrat der Juden
    etc ...

    Berufliche Hinrichtung

    1993 das oeffentliche Aufstellen der Lynchkampagen Plakatwaende
    Wenn wie in meinem Fall durch das Aufstellen der Plakatwaende auf dem Neusser Rathausplatz
    nach dem Strickmuster der Reichskristallnacht Menschen als Wucherer (Wucher"juden") oeffentlich markiert werden

    (was im "christlichen" Neuss und nach "christlichem" Verstaendnis bedeutet : Steinigt ihn/sie
    dann hat dies eine Qualitaet fuer sich.

    Dies geschah in meinem Fall durch das Aufstellen der Plakatwaende auf dem Neusser Rathausplatz


    Bis heute hat keiner der Taeter und Mittaeter  dieses Willkuerregimes taetige Reue gezeigt !

    Was ist der Unterschied zu den Faschisten ?



    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Alles wiederholt sich ...

     ich werde jetzt in Moenchengladbach durch 

    die Stadt Moenchengladbach und
    die Kanzlei Rechtsanwalt und Bundeswehr Feldwebel a.D. Alfons Pospiech + Anwalt Lothar Zimansky

    in voller Kenntnis hier gegen einen Kameraden in Not vorgegengen wird

    und unter erneuter pseudolegalisierung durch das AG RHY
    und obwohl Sittenwidrig und Verbrecherisch hin und hergeschoben werde

    wie am Verladebahnhof des Arbeitslagers der IG Farben

    Wendolin Weber
    1977 - 1978 Bundeswehr -
     Einsatzleitung Flugbereitschaft  des Bundesministeriums der Verteidigung

    Anfaenge BUNDESWEHR PK 050857W31030

    Versetzung zur Unteroffizier Lehr und Sicherungsstaffel


    ANTRAG A.ZULASSUNG RESERVEOFFIZIER LAUFBAHN
    29.11.77 BUNDESWEHR PK 050857W

    faktisch hilft der "Kamerad"

    Jurist und Bundeswehr Feldwebel a.D. Alfons Pospiech bei der Vernichtung deutscher Familien

    in voller Kenntnis der Menschenrechtsverbrechen die an mir
    und meiner Familie begangen wurden !

    Obadchlos

    Stadt Moenchengladbach bzw. Rechtsanwalt Alfons Pospiech + Lothar Zimansky
    diesmal

    soll in der Folge dieser Zustaende und als Obdachloser das Vernichtungswerk vom letzten Mal
    beendet werden und ich hoffentlich erneut schlimm  erkranken  um in der Folge eines "natuerlichen"  Todes (wieder im Winter)
    zu sterben !
    Und dann ist hoffentlich Ruhe und die Familie ausgerottet !
    Werk vollendet !


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    keiner der "so honorigen Buerger
    und Mitarbeiter staatlicher Organe " hat das Gebot der Schadensminimierung befolgt
    Heerscharen von unnuetzen bis  schaedlichen Mitarbeitern "staatlicher" Organe haben
    sich schamlos an der von ihnen geschaffenen Notsituation bereichet und dafuer kassiert
    und quasi alle haben starfvereitelung in ihrem Amt betrieben !
    (denn sie hatten Kenntnis ,  spaetestens durch mich erlangt)
    (Ausnahmen bestaetigen die Regel)

    Zeigen Sie mir einen der dieses Massaker aufgehalten hat



    Auszug aus dem Schreiben vom 02.07.2007 an den Bundestag PETITIONSAUSS Hartmut Wahn, die Kanzlerin Merkel und Bundespraesident Koehler ...

    Aus der Sicht der Opfer ist es wohl egal ob der 
    Taeter
    Braun = schwarz = "christlich", katholisch = rot = rot/gruen = rot/schwarz = gelb/schwarz = Jamaika oder
    was auch immer ist,
    es sind Henker und Willkuer ist Willkuer und existenzielle Vernichtung ist existenzielle Vernichtung

    In diesem Sinne .. Wie sagte Haier Kanzleramt so schoen ..
    "Kanzler kommen Kanzler gehen.." und hier sag ich es mal wieder Frei
    "Regime kommen Regime gehen..
    was bleibt sind die verbrecherichen (FamilienClans) Beamten,

    die Sachbearbeiter und die entscheiden .. ueber den Vorgang der Vernichtung
    ueber Leben oder Tod und die sind/machen das Gesetz ..

    nachdem DU hingerichtet/gelyncht wirst ..(Orginal siehe Aservat ..)

    Frueher wurden die Herrscher vom Papst gekroehnt .. und die Inquisition auch von dort betrieben bzw.entschieden, ..wer auf den Scheiterhaufen kam
    in diesem Fall war es als Initiator die "Christliche" (CDU) Stadt Neuss und ihre mehrheitlich katholischen, "christlichen" Beamten und Handlanger
    die Menschen existenziell Vernichtet haben
    und der Ausrottung preis gegeben haben bzw. dies gedeckt haben ..


    Sie werden sicherlich verstehen das ich weder ein "Rechtssystem" anerkennen kann,
     das meine Vernichtung fuer "Recht" erklaert und dies deckt

    noch das ich eine "Staat" anerkenne, der mich und meine Familie existenziell vernichtet
    und meint ich muesse mich damit abfinden Ausgerottet zu werden

    deshalb habe ich dem Bundestag / Kanzler und Praesident
    im Schreiben vom
    22.Sept.2006 meine Offizielle Lossagung/Unabhaegigkeitserklaerung von diesem
    Katholischen "christlichen" "Adenauer" Unrechtsregime und meine Erklaerung des German Native Nation Status mitgeteilt.




    Nichts desdo Trotz haben Sie im Moment die Waffen
    und
    GEWALT
    die sie zur Genuege an mir missbraeuchlich praktizert haben
    und ICH praktiziere den gewaltfreien "Aufstand der Anstaendigen"
    den die die dazu verpflichtet waren, dafuer bezahlt werden und dazu aufrufen nicht praktizieren !


    Deshalb ersuche ich Sie um Rechtsmittel obwohl ich weiss das ICH als gewaltfreier Mensch keine Change habe !
    Denn dies wurde mir hinreichend klar gemacht bis heute .. und deshalb werde ich und meine Familie auch Ausgrottet !

    (Beleg : Mit 40 oder mehr Jahren altersunterschied zwischen Kind und potetiellem Paar,
    lehnt jedes Amt es ab, einem potentiellen Paar, Kinder zur Adopition
    zu geben.
    Dies gilt gleichermassen fuer die beim Bundestag beantragten Leihmuetter fuer mich

    zur Abwendung des Genucids!)
     
    Das heisst im Klartext, das schon 1993 mit den Uebergriffen der Genucid deutscher Familien beschlossen und gedeckt wurde.

    Sie koennen nur nicht mehr sagen SIE haben es nicht gewusst ..
    Sie koennen allenfalls sagen .. aber es war formale Scheisse / Gesetze und ich habe ja nur ..
    das Gleis nach "Ausschwitz" in die Vernichtung mit gestellt !
    Es zugelassen !
    Denn HIER geht es ja nicht um die Vernichtung .. etc sondern um die Rechte der Taeter der Vernichtung
    und die haben wie Dr. Heike Hendirx ein RECHT darauf nicht nur aus der Vernichtung
    deutsche Familien pofilte zu ziehen , sondern die duerfen sich gemaess dem Recht auf Urheberschaft
    (an der Vernichtung deutscher Familien)
    auch zukuenftig daran bereichern !

    Weitergehende Informationen finden Sie auf der DVD "Chronik der Willkuer" bzw. unter

    Erster Beigeordneter Peter Söhngen

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    2.Begruendungsebene :
    quasi von Anfang an, hat  faktisch nur ein Interesse naemlich den Beklagten auf sittenwidrige Art und Weise obdachlos zu machen !
    die Kanzlei
    RAe Alfons Pospiech + Lothar Zimansky
    H.-J.-Gormanns-Str.11a
    41812 Erkelenz
    genannt die Klaeger
    zu allerlei zweifelhafter Methoden greifen lassen !
    Ich verweise hierzu auf das Kapitel  24.04.2007 Uebernahme des Zwangsverwaltung des  RA-Alsons_Pospiech

    Dies in voller Kenntnis der zu 1.Begruendungsebene  genannten Fakten !
    (Das Juristen auch 1993 wieder "Reichskristallnachts" Plakatwaende aufstellen lassen und dies "verantworten",
     zeigt auf welchem standesethischen Nivo wir uns bewegen.. nix mit Etik -  Moral - Recht  Standesrecht  bla bla - etc..)
    Das hier wieder Juristen faktisch Strafvereitelung betreiben , statt die zustaendigen Stellen zu bemuehen und als Jurist selbst taetig
    zu werden  um die totale Vernichtung deutscher Familien zu stoppen und die Schaeden zu begrenzen ist bisher keinem in den Kopf gekommen.
    (Aber: "Deutschland ist ein reiches Land")

    Schon am  07.05.2007 SCHREIBEN V. RA-Alsons_Pospiech
    faengt er an meine nicht mehr vorhanden Freiheitsrechte (hier die Bewegungsfreiheit) weiter einzuschraenken und
    bespitzelt den Beklagten systematisch um den Beklagten
    weitere Nachteile an zu tun bzw. an tun zu lassen !
    Mit Datum vom 12.07.2007  v. RA-Alsons_Pospiech  foermliche Abmahnung - Datiert 27.06.2007 Eing. 12.07.2007
    droht und noetigt er mich .( letzter Absatz).

    Zitat: aus meinem Schreiben an den Klaeger vom 17.07.2007  vorsorglicher Widerspruch gegen die foermliche Abmahnung  des RA-Alsons_Pospiech :
    " Desweiteren verbitte ich mir aus Schaerfste ihre unqualifizierten Bespitzelungsversuche , auch wenn Sie vieleicht ein 007 Syndrom haben
    und glauben, Sie muessten in einer TV-Show auftreten damit ... Menschenjagd  von "Sozialschmarotzern" .
    Hierzu verweise ich zu Ihrer "Unterhaltung" auf folgene Lektuere :

    Desweiteren koennen Sie , wenn sie Kontakt mirt der ARGE aufnehmen, auch "Fussfesseln", fuer mich beantragen, damit ich nur noch zu Hause bin.
    Oder wollen Sie den Friseur befragen ? den Pommesmann haben Sie ja wie ich hoerte schon befragt ,
     wann ich nach Hause komme, wann ich ausgehe und wem ich die Tuere oeffne, ist meine persoenliche unjd private Angelegenheit und sie sind nicht
    mein Vormund oder Hobby 007 der mir nachstellen muss/darf.
    Das sie Kenntnis von meiner Entrechtung mittels der Plakatwaende haben und nur zusehen wie bei der Reichskristallnacht ,
    Sspricht nicht gerade fuer den von der Kanzlerin geforderten "Aufstand der Anstaendigen" (was ich auch mittlerweile bei Juristen bezweifel)

    Und solange ich noch keine Fussfesseln habe, oder Sie diese beantragt  und mir angelegt haben, steht es mir wohl frei zul gehen und zu kommen, wann ich
    will und wie es mir beliebt.

    Mir, als Hartz IV Empfänger, ist sehr wohl bekannt, dass ich mich in so einer Art von "offenem Vollzug" befinde und schon alleine
    durch mein monatliches Bugget und den Auflagen der Arge, in meiner Bewegungsfreiheit eingeschraenkt bin.

    Falls Sie meinen, mich "Anscheissen" zu müssen, steht Ihnen dies frei.

    So ist wenigstens der Arbeitsplatz der Rechtsanwaelte und Juristen nebst nicht hilfreicher bis schaedlicher Beamte auf Stuerezahlers Knochen gesichert,
    jendenfalls fuer alle ,  die sich wiederum mit solchen Angelegenheiten, auf Kosten der Steuerzahler, beschaeftigen muessen und von Ihrer Staenkerei und
    beruflich bedingten (an)scheisserei ihren Sittenwidrigen Profit ziehen .


    Am 25.07.2007  werde ich den Gutachter der das Verkehrsgutachten erstellt in  meiner Wohnung zu einem Besichtigungstermin empfangen "
    Zitat Ende !

    Ein weiteres Beispiel fuer Schikanen  : Das ich mit Schreiben vom 21.07.2007  an RA-Alsons_Pospiech  foermliche Abmahnung - bzgl. des mangels ordentlicher Vorbereitung geplatztem Techem Termins
    Zitat aus eben genaqnnten Schreiben von mir :
    "Heute habe ich ca 1 1/2 Std auf  das angekuendigte erscheinen der terminierten "Techem"Mitarbeiter vergeblich gewartet .
    Hierfuer habe ich, fuer mich wichtige Dinge verschieben muessen, um festzustellen, das weder jemand erschien um die angekuendigte Aufgabe zu erledigenen ,
    noch eine rechtzeitige Mitteilung erfolgt  war,  das dieser Termin  ersatzlos  gestrichen wurde.

    Andere Hausbewohner warteten ebenfalls vergeblich und waren ebenfalls  nicht  informiert worden .
    Von den  Mitbewohnern des 2. OG erfuhr ich hinterher, das wohl Ihr "Hausmeister" gegen 14:00h im Haus war und zumindest denen mitteilte,
    das aufgrund von schlampiger Vorbereitung und mangelder Organisation (der Wasseranschuss wurde nicht gefunden etc ..) die Arbeit nicht ausgefuehrt werden koennen.
    Eine aehnliche Aussage wurde mir auf Nachfrage auch vom Betreiber der PommesBude gegeben . Eine Nachricht fuer die anderen Hausbewohner wurde nicht hinterlassen !

    Es scheint so zu sein, das wie ich schon vorher festgestellt habe, sie Ihrer Aufgabe wohl nicht gewachsen sind , einfache Organisatorische Dinge professionell abzuwickeln
    oder aber sie gehen davon aus, das sie die Bewohner wie Puppen beliebig antanzen lassen koennen, schikanieren koennen und wie in meinem Fall sogar
    mit Ihrem Schreiben datiert auf dem 27.06.2007 Eingang 12.07.07 Bedrohen und Noetigen koennen,
     um sie anschliessend wie sich heute gezeigt hat, noch drauf zu setzen ."
    Zitat Ende !!

    Ich muss annehmen, da Juristen ueblicherweise pro Schreiben bezahlt werden , das hier niedere Beweggruende vorliegen,
    da sich hier an  Menschen bereichert werden soll, die durch  "staatliche" Organe existenziell Vernichtet wurden und schutzlos jeglicher Willkuer und dem
    genucid preisgegeben sind .
    Faktisch wird auch der 1992/1993 in Neuss begonnene Terror als fortlaufende Handlung und in der Konsequenz fortgesetzt !

    Dies alles lange bevor er mit Hilfe des AMTES (hier Stadt Moenchengladbach / ARGE) den Hinweis auf vermeintliche Mietrueckstande erhielt !
    Wie bei der letzten Obdachlosigkeit wurde im zusammenwirken des Amtes und des "Vermieters" jetzt ein vermeintlich realer/berechenbarer
    Kuendigungsgrund fuer Ihn seitens des Amtes geliefert  !

    Anmerkung : wie in den Unterlagen zum Haus Giesenkirchener Str. 55 ersichtich ist , habe ich bereits mehrfach die Nebenkostenabrechnung
    angefordert !!! Dieser Aufforderung sind die RAe Alfons Pospiech + Lothar Zimansky bisher auch nicht nachgekommen
    diese fordere ich hiermit nochmals bis zum Verjaehrungstermin an !!!
    Sollten Forderungen existieren so sind diese ggf. zu Verrechnen.

    Darueber hinaus ist ggf. von einem Mietwucher aus zu gehen,  da das Mietniveau zu vergleichbarem Wohnraum 20 % uebersteigt .
    (Siehe
    3.Begruendungsebene : Verweis auf 20 % Mietkuerzung durch Rechtsanwalt Selke  und Vergleichsmiete fuer solchen Wohnraum)
    (Zeugnis alle Bewohner der Giesenkirchenerstr. 55)

     

    3.Begruendungsebene :
    
    Die Stadt Moenchengladbach als eine der untersten Executivebenen
    hat
    faktisch dem  Beklagten auf sittenwidrige Art und Weise und in Kenntnis der Umstaende (siehe Plakatwaende 1993 Neuss) 
    nicht dabei geholfen, die existenzielle Vernichtung seiner Existenz und Familie zu stoppen und hierfuer Hilfestellung zu gewaehren !
    (Im uebrigen , sonst
    ist auch keinem daran gelegen, denn selbst "Hilfsorganisationen" wie die Diakonie Moenchengladbach
     und quasi alle "staatlichen" Organe bereichern
    sich an der von ihnen geschaffenen Notsituation und/oder ziehen ihre Daseinsberechtigung fuer ihre unnuetzen bis schaedlichen
    Mitarbeiter daraus )
    Und jetzt nicht schon wieder aufschreien :

    Zeigen Sie mir einen der dieses Massaker , die Ausrottung und existenzelle Vernichtung aufgehalten hat.
    Es nicht auf zu halten , heisst sich weiter am Elend zu bereichern...

    Die Stadt Moenchengladbach hat niemals und zu keinem Zeitpunkt das SchadensminimierungGebot, die Gesetze,
    das Grundgesetz und die Voelkerrechtlich bindende Menschenrechtscharta beachtet !!

    ( Aber: "Deutschland ist ein reiches Land")

    Es wurde seitens der Stadt Moenchengladbach unter Strafvereitelung im Amt die Vernichtung gedeckt und
    statt dessen wurde durch die Stadt Moenchengladbach nach der von der Stadt Neuss u.A. betriebenen totalen Vernichtung
    deutscher Familien , die

    img012.jpeg.small.jpeg
    Vertreibung / Obdachlosigkeit 1995 faktisch betrieben.
    Von Stadt und Justiz obdachlos gemacht !
    Dies obwohl das Mietverhaeltnis bestaetigt war !


    Es wurde keine Hilfestellung seitens des Rechtsamtes der Stadt oder durch Juristen der Stadt gegeben ..

    img012.jpeg.small.jpeg Antrag auf Wohnung im eigenen Haus - ZWANGSVERWALTUNG 26 L 36/94
    STERNSTR.29 DURCH SPARKASSE DUESS
    (Antrag darauf Wohnung im eigenen Haus (Strenstr.) nehmen zu koennen als Schutz wegen  Obdachlosigkeit !)


    Das Rechtsamt der Stadt (bzw. die Juristen der Stadt) wurde ausschliesslich zum verfolgen vom Beklagten
    eingesetzt und um jeden Versuch des
    Beklagten im Keim zu ersticken,
    die totale Vernichtung abzuwenden und Schadensminimierung zu betreiben .
    (Im Bestreitensfall koennen wir auch noch diverse andere Akten hinzu ziehen - wie Verwaltungsgerichtsakten etc.)

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Folge dieser Zustaende und als Obdachloser bekomme ich eine
    Darmentzuendung mit massiver Fistelbildung
    und
    erkranke in der Folge (fast toetlich)

    So war ich genoetigt img012.jpeg.small.jpeg und unter dem enormen Druck gezwungen, den
    MIETVERTRAG GIESENKIRCHENERSTR 55 SCHWANN-WELLING + WEBER WENDOLIN
    zu unterschreiben um nicht noch weitere Schaeden zu erleiden.

    2005/2006  Obdachlos machen
    und ab auf die Strasse
    bei den Schulden aus deren Lynchkmpagnen
    g
    ibt es keine Wohnung
    18.05.06 STEMPEL 23.5.06 KUERZUNG V.ARGE-MG ARGE/46-37-0396 iZ.: 36502BG00213

    Wed, 31 May 2006 Widerspruch gegen Kuerzung  v.Weber 18.05.06 HR.MOOSSEN STADT MG iZ.: 36502BG00213 miete benderstraße
    Sendebeleg dieses Schreibens !

    Auf diesen Widerspruch erging seitens der ARGE / Stadt Moenchengladbach bis heute kein Beschluss/Bescheid

    gegen den ich haette vorgehen koennen !!!!


    Die von der ARGE offensichtlich ausgefuehrte Kuerzung der Miete ,
    wurde seitens des Vermieters wohl wissend um den Zustand des Objektes
    und der Maengel , stillschweigend akzeptiert
    (wobei Vertragspartner die Stadt Moenchengladbach ist (siehe 1.Begruendungsebene )
    dies habe ich auch in meinem Schreiben zum Ausdruck gebracht
    Klaerung bzw. falls keine Klaerung moeglich Widerspruch Nr. BG 36502BG0021398 
    und um Hinweis gebeten bzw. um den Ausstehenden Bescheid
    auf meinen offen Widerspruch
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
      
    18.09.2007 Schreiben an HR.MOOSSEN ARGE MG bzgl.Richtigstellung darlehnsweise Mietuebernahme +
    Uebernahme von "Mietschulden" S 16 SO 35/06 ER
    Keine Absenkung der Miete S 14 AS 41/05 ER
    bzgl. FRISTLOSE KUENDIGUNG V. RA Alsons Pospiech + Lothar Zimansky ZWANGSVERWALTUNG GIESENKIRCHENERSTR

    Vorsorglich weise ich hier darauf hin das entgegen der eingeschraenkten Anwalts-Vollmacht  eine Richtigstellung
    gegenueber der ARGE / Stadt MG erfolgte, so das keine Abweichung von meiner Verteidigungsstrategie zulaessig war/ist,
    diese jedoch Juristisch fest zu zurren waere (in Juristen kauderwelsch zu uebersetzen waere).

    16.10.07Akten Weber anRA Schoenen   Zwangsumsiedlung
    zur Richtigstellung des Schreibens des RA Schoenen zu Klage beim Sozialgericht - Kuendigung des  Rae Alsons Pospiech + Lothar Zimansky

    und

    26.10.2007
    Anwaelte
    AktenBeschwerde an Anwaltskammer gegen Rechtsanwalt Hans-Juergen EngelZwangsumsiedlung


    Der Kern des  Schreibens v. 18.09.2007 an HR.MOOSSEN ARGE MG war und ist, die
    bzgl.Richtigstellung darlehnsfreien Mietuebernahme +
    Uebernahme von "Mietschulden" S 16 SO 35/06 ER
    Keine Absenkung der Miete S 14 AS 41/05 ER

    laut Sozialgericht sind die Mietzahlungen in voller Hoehe zu zahlen und keine Absenkung der Miete vorzunehmen. S 14 AS 41/05 ER

    Der Antrag auf Übernahme der rückständiegen Miete in Höhe

    von      monatlich EUOR 56,33 (Kürzung ARGE)    gesamt EURO 901,28

    bis zum 20.09.2007, sowie die aus dem Mietvertrag monatlich zu zahlende Miete
    in Höhe von EURO 355,35 , wurde bei der ARGE MG, gestellt und ab sofort wieder die volle Mietzahlung zu übernehmen.


    Dieser Betrag sollte auf das Konto des RA Pospiech, durch die ARGE  überwiesen werden.

    Begründung:

    Eine Absenkung der Miete ist nach AZ S 14 AS 41/05 ER nicht zulässig.

    Dieses Urteil hätte der ARGE bei meinem Widersruch auf Kürzung der Mietzahlung
    seinerzeit bekannt sein müssen und in meinem Fall zur Anwendung gebracht werden
    müssen, da nicht davon ausgegangen werden kann,  das bedürftige Kenntniss
    von Urteilen Deutscher Sozialgerichten  bekommen.

    Das Sozialamt hat im Sinne und anhand der Einzellfallprüfung zu handeln und nicht
    Existenzen zu vernichten.

    Anmerkung:
    Schon ein Mal wurde ich durch die Stadt Mönchengladbach in die
    Obdachlosigkeit getrieben, da die Mietzahlungen für meine Wohnung
    Dohler Str. nicht übernommen wurden.

    Höhere als von der Arbeitsagentur zu Grunde gelegte Mietkosten sind auch länger
    zu übernehmen, wenn es solchen Wohnraum im öffentlich geförderten Wohnraum
    nicht gibt. Auch der freie Wohnungsmarkt ist dabei zu berücksichtigen.
    Auf ein nicht vorhandenes Wohnungsangebot kann man auch nicht reagieren.
    Deswegen sind Eigenbemühungen nicht nachzuweisen.
    Ein Wohnberechtigungsschein liegt vor.

    Meine besondere persönliche, durch staatliche Organe herbeigeführte Notsituation,
    macht es mir besonders  schwer eine  Mietwohnung zu finden.

    Eine ausführliche Beschreibung, dieser durch staatlicher Organe herbeigeführten
    Situation finden Sie in Anlage

    Des weiteren wurde im Jahre   1997  eine Mietkuerzung von 20% durch das Sozialamt
    vorgenommen.

    Dies geschah auch dahingehend, das der qm Mietzins in Höhe von 5,89€ fuer diese
    Wohnlage und Ausstattung zu hoch angesetzt wurde.

    Bei Neuvermietung durch den Zwangsverwalter Pospich wird ein Mietzins in Höhe von qm 4,50€ berechnet.
    Fuer meine Wohnung 38qm x 4,50€ kaeme ein Betrag von 171,00€ kalt zum tragen.

    Anzumerken ist, dass der Vermieter bei der Kuerzung der Mietzahlung  keinerlei
    Beanstandung anzeigte, zumal dieser auch seit meinem Einzug im Jahre 1996 keine Nebenkostenabrechnungen erstellte.

    Es ist  daher  davon auszugehen, dass  er  sich ueber  den ueberhoehten Mietzins
    im klaren war und durch seine " stillschweigende Duldung " die Kuerzung der Miete durch die ARGE, als nicht zu Mahnen oder zu beanstanden ansah.

    Ein weiteres austrocknen meiner Lebensbedingung kommt  nicht in Frage steht somit auch nicht zur Diskussion
    Da trotz Krnakheit die notwendigen Hilfen bereits gestrichen wurden und somit zusaetzliche unzumutbare Haerten bereits entsstanden sind
    und das Mass an bereits begangenen Menschenrechtsverbrechen hinaus .








    Bzgl. der ARGE werweise ich auf den Termin in der Raeumungsklage Do 29.11.2007 und
     auf den Verkündungstermin in der Raeumungsklage Do 21.12.2007 beim AG RHY
    des weiteren wurde um Entscheidung bzgl. des Widersruches von mir vom


    Wed, 31 May 2006 Widerspruch gegen Kuerzung  v.Weber 18.05.06 HR.MOOSSEN
    STADT MG iZ.: 36502BG00213 miete benderstraße
    Sendebeleg dieses Schreibens !

    Auf diesen Widerspruch erging seitens der ARGE / Stadt Moenchengladbach bis heute kein Beschluss/Bescheid

    gegen den ich haette vorgehen koennen !!!!

    Drauber hinaus betrachten Sie dieses Schreiben/diese Begruendung als Klagebegruendung bzgl. des Widerspruch vom
    09.10.2007 durch den RA. Schoenen beantragt
    bzgl. FRISTLOSE KUENDIGUNG V. RA Alsons Pospiech + Lothar Zimansky
    ZWANGSVERWALTUNG GIESENKIRCHENERSTR Mai 2007 Eing. 18.09.2007

    vorsorglich habe ich beantragt diesen Widerspruch rechtzeitig zu bescheiden,
    so das ich beim Sozialgericht zur Vermeidung unbilliger Haerten Klage einreichen kann.

    Was hiermit geschehen ist.
     
    Die besondere Lage legt eine unzumutbare Haerte dar, 
    somit beantrage ich hilfsweise und vorsorglich Raeumungsschutz.


    Desweiteren beantrage ich Lebenraum
    und Bereitstellung von Finanzmitteln zur Abwendung des Genucids an mir und meiner Familie
    gem. meinem Schreiben an den Bundestag / Kanzler / Bundespraesident

    02.07.2007  Antwort von H derr Wahn im Bundestag PETITIONSAUSS Hartmut WahnLynchjustiz

    Eine ausfuehrliche Beschreibung, dieser durch staatlicher Organe herbeigefuehrten
    Situation finden Sie in Anlage auf der DVD "Chronik der Willkuer", die ich insgesammt in das Verfahren einbringe.

       yours sincerely        Wendolin Weber   mit freundlichem Gruss
       http://bundesregierung.cjb.net                 http://susd4000.cjb.net
       weber@bundesregierung.cjb.net            wendolinw@gmx.net
       wendolinw@arcor.de                                bund01@mail.flashmail.com

    ps.

    <;<;-- zurueck / back

    07.11.2007

    Weber an ARGE Ihre Nr.
    BG 432 - 36502BG0021398 W 1951/07

    Begruendung des Widerspruches

    next / vor -->>

    17 07.11.2007
    Verteidigungsschrift ans AG-RHY
    und Stadt Moenchengladbach



  • <;<;-- zurueck / back
  • Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    Darum geht es eigentlich ..
  • next / vor -->>
  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
  •  Seite -00000015-