2015 Opfer staatlicher verfassungsfeindlicher Handungen und Menschenrechtsverbrechen werden zur Mernschenjagd freigegeben und terroriesiert die staatlichen Verbrecher/n werden nicht verfolgt von u.a. Noetigung zur Zahlung Staatsanwaltschaft Moenchengladbach im Fall Rainer Elsenbruch - JohannesEffen Rechtsabt Stadt MG 21 Cs 120 Js 384/14 439/14 Beleidigung


Mahnung - Staatsanwaltschaft MG KZ X100073242619X Opferschaedigung+Gelderpressung- Strafe fuer Opfer nicht Taeter von GG+Menschenrechtsverbrechen durch Elsenbruch, Effen Rechtsamt Stadt MG u.A. 21 Cs 120 Js 384 14-439/14 Beleidigung


Erster Beigeordneter Peter Söhngen
Sehen Sie selbst, wie der "Aufstand der Anstaendigen" das Haus erfasste
als die "Reichskristallnacht" Plakatwaende zur existenziellen Vernichtung deutscher Familien, aufgestellt wurden
und seither
geht es eigentlich Darum ..
das alle es gewusst haben und Strafvereitelung/Vertuschung im Amt begangen haben, oder ?
Die "Hilfe" die es gab, waren einsitige Ermittlungen gegen die Opfer dieser "staatlichen" Uebrgriffe, bis zum Genucid...
Gedeckt durch den "Aufstand der Anstaendigen"
die damit beschaeftigt waren/sind
das Gesicht , das sie hier endglueltig verloren haben ,  zur verdecken/verdunkeln.
(Anm.: Einige erfolglose Ausnahmen bestaetigen die Regel)





Postanschrift: Weber, Wendolin
Postfach 201402
     41214 Moenchengladbach

Tel./Fax-Nr.:
 +49-(0)32 22 - 1196 268
Adresse: Weber, Wendolin
Roemerbrunnen 12-03-05
41238 Moenchengladbach
Tel.AB./Fax-Nr.: +49-(0)32 22 - 1196 268
Email : wendolinw@arcor.de
Email : wendolinw@googlemail.com


         
                   Staatsanwaltschaft   Mönchengladbach
                    RHEINBAHNSTR.1 
                    41063 Mönchengladbach


Moenchengladbach , den 08.08.15




        Ruecknahme der 1. Mahnung  / Widerspruch
 AZ. der STA Moenchengladbach : 120 Js 384/14 1 (261) 
                 KZ.:X100073242619X GK.Duesseldorf



Seien Sie gegruesst , die Damen und Herren,

hiermit stelle ich den Antrag auf Ruecknahme der 1. Mahnung und Aussetzung der Vollziehung, vorsorglich nochmals den Antrag auf Stundung.



Ihrer . Mahnung vom 05.08.2015 (nettes Geburtstagsgeschenk ihrerseits) eingegeangen 08.08.2015 widerspreche ich,
 da
mein Antrag Eing. b. d. STA MG 20.07.2015 nicht bearbeitet wurde.


Wie Sie der folgenden Anlage (Eingangsstempel der STA MG) entnehmen koennen
wurde am 20.07.2015   die Stundung bzw. im Noetigungsfall Ratenzahlung .. beantragt
ebenso wurde auf nicht bearbeitete Strafantraege hingewiesen ..




Ich ersuche Sie vor einer Mahnung erst einmal mein Schreiben ( Stundung bzw. im Noetigungsfall Ratenzahlung .. etc) zu bearbeiten
und von weiteren Eskalationen der Schaedigung meiner Person abzusehen.


Um Wiederholungen zu vermeiden stelle ich, vorsorglich auch bzgl. der Mahnung, basierend auf meinen Antrag Eing. b. d. STA MG 20.07.2015
nochmals den Antrag


 Beantrage ich Stundung bzw. im Noetigungsfall Ratenzahlung 

   Beantrage ich  Ausetzung der Vollstreckung des bei nicht zahlens angedrohten Freiheitsenzuges / Freiheitsberaubung

1.  Beantrage ich Vollstreckungsschutz in Härtefällen
§ 765a (Vollstreckungsschutz)
Es ist befugt, die in § 732 Abs. 2 bezeichneten Anordnungen zu erlassen.

2.  sofortige Beschwerde gem. § 793 ZPO


Bezeichnung der "Angelegenheit" 21 C 439/14 Amtsgericht Moenchengladbach-Rheydt


Mit Schreiben vom 15.07.2015 Eing. b. d. STA MG 20.07.2015 habe ich Stundung bzw. im Noetigungsfall Ratenzahlung  beantragt.


in dem Fall Rainer Elsenbruch,Johannes Effen,Klaus Knipp,Klaus Mueller u.A. fuer die Taetergemeinschaft der
Stadt Moenchengladbach / Neuss % Wendolin Weber
zur Verfolgung und fortlaufenden sowie erneuten Schaedigung der Opfer von staatlichen GrundGESETZ+ und Menschenrechtsverbrechen
sowie dem Schutz der staatlichen Verbrecher. (ich verweise ausdruecklich auf mein Schreiben ans Gericht )
http://moenchengladbach.entrydns.org/buecher/cd0001/land/d/ord_gericht/ag-mg/20140917_Effen_Rechtsabt_Stadt_MG_21_Cs_120_Js_384_14-439_14_Beleidigung/html/020-20150330_Effen_Rechtsamt_Stadt_MG_21_Cs_120_Js_384_14-439_14_Beleidigung_Akteneinsicht_0020.jpg.html

 KZ.:X100073242619X der GK.Duesseldorf fuer das Opfers staatlicher Vernichtung Deutscher Familien unter Juristenbeteiligung
des Amtsgericht Moenchengladbach-Rheydt
in Hoehe € 280,50  unter Androhung von Freiheitsberaubung mit Einsperren fuer einen Zeitraum von 20 Tagen



Diese "Strafe"/erneute Schaedigung der Opfer von staatlichen GrundGESETZ+ und Menschenrechtsverbrechen dient dem Schutz
 der staatlichen Verbrecher, die in den letzten 20 Jahre nie strafrechtlich verfolgt und/oder bestraft wurden.






Bedingt durch die Uebergriffe verbrecherischer staatlicher Mitarbeiter in den letzten 20 Jahren ist meine Gesundheit massiv geschaedigt worden.

Durch die Uebergriffe seitens der  Anzeigeerstatter und ihrer Mittaeter  ,wurde meine Gesundheit durch
jene staatlichen Mitarbeiter,
insbesondere Beamte, die auf die freiheitliche demokratische GrundORDUNG einen Eid abgelegt haben,
und die vorsaetzlich, 
trotz Kenntnis,  nicht das GGesetz und die Menschenrechte zu schuetzen gewillt sind ,
vielmehr sogar gemeinschaftlich handelnd erneute GGesetz verletzungen ART 11 GG vorsaetzlich herbei gefuehrt haben
weiter geschaedigt..

In der Folge wurde ich durch die DRV Gutachterlich als 100% Erwerbsunfaehig eingestuft und

bekomme seither Erwerbsunfaehigkeitsrente aufgestockt durch Sozialhilfe der Stadt MG !

Dies ist das Ergebnis von staatlichen Uebergriffen bei denen mir die ARGE MG / Stadt MG+ Jobcenter
Grundgesetzwidrig Wohnung + Nahrung verweigert hat und seither eine deutliche Verschlechterung meines Gesundheitszustandes
eingetreten ist




BeleidigungMeinungsfreiheitPolizei norbert.bude@moenchengladbach.de, "Manfred.Fischelmanns@moenchengladbach.de (Amtsleiter Sozialamt MG/RHY)" manfred.fischelmanns@moenchengladbach.de, Bundespraesident BRD bundespraesident.horst.koehler@bpra.bund.de, "angela.merkel@bundestag.de" angela.merkel@bundestag.de 
Auch dies wurde seitens der Verfoilgungsorgane
zum Schutz von staatl. GG+ Menschenrechtsverbrechern nicht verfolgt. (Kenntnis lag in Akte vor)


Opfer dieser staatlichen Verbrechen werden ueber 20 Jahre und angekouendigt Lebenslang aller Grund und Menschenrechte beraubt
und im guten traditionellen christichen Sinn fuer Vogelfrei erklaert , nicht zuletzt auch durch diese DauerSchaedigung und Verfolgung
an der Familiengruendung gehindert und als lebensunwertes Leben total , existenziell Vernichtet/Ausgerottet.

Dies soll der Welt signaliseren wer immer in Deutschland auf seine unveraeusserlichen Grund und Menschenrechte besteht
wird mittels eines pervertierten Rechts bestraft, waehrend die staatlichen Verbrecher wie schon in der Vergangenheit
lynchen rauben foltern , Kinder ficken und ganze Familien ausrotten/vernichten duerfen.
Weder Menschen noch deren Eigentum ist sicher vor diesen staatlichen Pluenderern.

Wie schon in der Vergangenheit laesst man sich von den Opfern staatlicher Verbrechen nicht nur das Reichsbahnticket sondern auch die
Verfahrens, verfolgungs und Vernichtungskosten bezahlen bzw. sperrt sie solange ein bis der Verbrecherstaat der toatal pleite ist
das Geld aus ihnen oder anderen herausgepresst hat.
Faktisch wird dieses Geld gebraucht um weiter die staatlichen Verbrecher und ihre Mittaeter die immer noch im Dienst sind
 fuerstlich fuer ihre Verbrechen zu entlohnen. Das war wohl damit gemeint , oder ?
 


Tatsache ist weiter, das Komunen wie die Stadt Moenchengladbach die seit Anfang der neunziger Jahre
Grund und Menschenrechtsverbrecher sowie denTäterschutz der: Neuss und deren Nazi Methoden gedeckt haben
diese nicht strafrechtlich von Amtswegen verfolgt haben.

Nun ist belegt das neben den GG GrundRECHTS verbrechen der Stadt Neuss
Die Stadt Moenchengladbach ebenfalls die Grund- und Eigentumsrechte nicht schuetzt,
sowohl mit ihrer Polizei und ihrer Justiz werden die staatlichen Verbrecher nicht verfolgt und zur Schande der wenigen
anstaendigen Beamten,  werder verfolgt noch verurteilt !

Den Opfern dieser staatlichen Verbrechen werden jedoch lebenslang alle Grund und Menschenrechte aberkannt.
Rheinkreis Neuss / Stadt Neuss Art. 1,2,14 GG
Stadt Moenchengladbach Art.11 GG  

Gedeckt und unter Beteiligung nachweislich von :
       der Polizei  NRW

       der Justiz NRW
       der Justiz Bayern
                   AZ: 7 O 5664/08 Die Bundesrepublik Deutschland % Familie Weber ( hier Wendolin Weber) 
                               Opfer staatlicher Vernichtung Deutscher Familien unter Juristenbeteiligung
                   Landgericht München
       der Landesregierung NRW
       der Bundesregierung (Deutschland)


Strafantraege (so es nicht um offizialdelikte die nicht der Verjaehrung unterliegen) werden/wurden nicht bearbeitet
oder verbrecherisch zum Taeterschutz der Kollegen eingestellt !
( Ein Beispiel aus dem Themenkomplex der zu dieser (120 Js 384/14 )  Opferverfolgungsmassnahme fuehrte
     Behoerdlicher+öffentlicher Strafantrag -. )
Ich verweise um Wiederholungen zu vermeinden hierzu auf meine Schreiben die der Gerichtsakte 21 C 439/14 beiliegen  .

Die Tatsache das ich aus gesundheitlichen Gruenden und in Anbetracht ,
das durch eine Justiz die Willkuer uebt
die in der Rechtsgueterabwaegung und in voller Kenntnis 

Rechtsgueterabwaegung

eine vermeinliche Beleidigung von staatlichen Mitarbeitern die Menschenrechts- und GrundRECHTs verbrechen sowohl decken
als auch an neuen Grundrechtsverletzungen gemeinschaftlich handelnd beteiligt sind  

ueber Menschenrechte und die Freiheitlich demokratische Grundordung stellt,

ist nicht abzuleiten das ich ein derartiges Verbrecherregime und deren Unrechtsurteile anerkenne.

Ich bin mir sehr wohl im Klaren das Sie (wie in den vergangen 20 Jahren)
 auch hier alle personellen und finaziellen Resourcen aufbieten werden um mich weiter zu schaedigen
und auf Grundgesetz Menschenrechte, Lebens und Eigentumsrechte deutscher Familien scheissen,
denn dies hat allein die eben aufgezeigte Rechtsgueterabwaegung aufgezeigt !


Der Schaedigungs und Vernichtungswille deutscher Beamter ist offensichtlich (von einzelnen wirkungslosen Ausnahmen) abgesehn
Grenzenlos.
Die Vernichtung deutscher Familien durch "deutsche" Beamte und staatliche Mitarbeiter nennt sich Neudeutsch
negative demographische Entwicklung .






ich moechte Sie nochmals vorsorglich darueber Informieren das ich bei der STA MG  folgenden Antrag gestellt habe.
http://moenchengladbach.mooo.com/buecher/cd0001/land/d/ord_gericht/ag-mg/20140917_Effen_Rechtsabt_Stadt_MG_21_Cs_120_Js_384_14-439_14_Beleidigung/html/008-20150712_GK_D-dorf_Gelderpressung_Basis_GG+MRerbrechen_GG_u_HR_entzug_0001.jpg.html
   Beantrage ich Stundung bzw. im Noetigungsfall Ratenzahlung
   Beantrage ich  Ausetzung der Vollstreckung des bei nicht zahlens angedrohten Freiheitsenzuges / Freiheitsberaubung

Die Staatsanwaltschaft Moenchengladbach prueft derzeit meine Antraege sowie die Informationen die Grund- und Menschenrechte
betreffen und einer besonderen Wuerdigung gem. Beamtengesetz beduerfen, dies zu klären üeberlassen wir besser den
zustaendigen Stellen.

Ich fuege Ihnen zur gepflegten Kenntnis  den Eingangsbeleg der STA bei.




Vorab moechte ich erwaehnen, das weitere Schaedigungs-  Verfolgungs und
Vernichtungsmassnahme als § 25 STGB Mittaeterschaft an Menschnrechtsverbrechen gewertet werden .
Ich ersuche Sie von weiteren Uebergriffen gegen mich und somit gegen meine (vernichtete) Familie abzusehen.
Hier zu setze ich Sie in Kenntnis von nicht der Verjaehrung unterliegenden  (GGsetz) Grund- und Menschenrechtsverbrechen.

Es wurde zweierlei Recht geschaffen und Unrecht zu Recht erklaert,
 Recht muss Unrecht weichen l Das ist die Basis des Deutschen RECHTSsystems,
das

lebenslangen Entzug quasi aller Grund und Menschenrechte fuer mich und meine Familie
als Rechtsnorm fuer Deutschland etabliert hat !

 http://archive.org/download/darum-geht-es_eigentlich2/000-20140926_Einspruch_Effen_Rechtsabt_Stadt_MG_21_Cs_120_Js_384_14-439_14_Beleidigung_0006.jpg.pdf

Anmerkung zum Verstaendnis des Hintergrundes
Hier ein Auszug aus : "Darum geht es eigentlich":

darum-geht-es_eigentlich2.pdf     9,5 MB
etwas laenger
1 Kurzbeschreibung
2.Gemeindebrief Kirchengemeinde Rheydt
        Menschenrechte fuer Dummies

1 Kurzbeschreibung

4 Amtliche Schreiben

            etwas ausfuerlicher
der 3.Gemeindebrief Kirchengemeinde
Wer Menschen lyncht und  Lynchjustiz fuer RECHTSstaatlich erklaert,
stellt sich ausserhalb der zivilisierten Gesellschaft
Auch dies ist Deutschland heute ! 


https://sites.google.com/site/auchsoistdeutschland/
http://wendolinw.blogspot.de/
http://schimpf-und-schande.blogspot.com/
http://www.youtube.com/wendolinw/
Wendolin weber (wendolinw) on Twitter : https://twitter.com/wendolinw/

 Die Menschenrechts Organisation Witness.org von Peter Gabriel Bono und Nelson Mandela ,
hat die Menschenrechtsverbrechen an mir und meiner Familie hier in Deutschland gelistet !
http://hub.witness.org/en/upload/unlawfull-public-exhibitory-neuss-marketplace-1993-als-profiteerer-be-stoned
User profile page | The Hub : http://hub.witness.org/en/users/wendolinw
Archive:

https://archive.org/details/darum-geht-es_eigentlich2

Websites:

http://neuss.entrydns.org/buecher/thats-it.html
http://neuss.hopto.org/buecher/thats-it.html
http://neuss.cwsurf.de/buecher/thats-it.html


Auch dies wurde seitens der Verfoilgungsorgane
zum Schutz von staatl. GG+ Menschenrechtsverbrechern nicht verfolgt. (Kenntnis lag in Akte vor)

Wendolin Weber

ps.

Opfer dieser staatlichen Verbrechen werden ueber 20 Jahre und angekouendigt Lebenslang aller Grund und Menschenrechte beraubt
und im guten traditionellen christichen Sinn fuer Vogelfrei erklaert , nicht zuletzt auch durch diese DauerSchaedigung und Verfolgung
an der Familiengruendung gehindert und als lebensunwertes Leben total , existenziell Vernichtet/Ausgerottet.

Dies soll der Welt signaliseren wer immer in Deutschland auf seine unveraeusserlichen Grund und Menschenrechte besteht
wird mittels eines pervertierten Rechts bestraft, waehrend die staatlichen Verbrecher wie schon in der Vergangenheit
lynchen rauben foltern , Kinder ficken und ganze Familien ausrotten/vernichten duerfen.
Weder Menschen noch deren Eigentum ist sicher vor diesen staatlichen Pluenderern.

Wie schon in der Vergangenheit laesst man sich von den Opfern staatlicher Verbrechen nicht nur das Reichsbahnticket sondern auch die
Verfahrens, verfolgungs und Vernichtungskosten bezahlen bzw. sperrt sie solange ein bis der Verbrecherstaat der toatal pleite ist
das Geld aus ihnen oder anderen herausgepresst hat.
Faktisch wird dieses Geld gebraucht um weiter die staatlichen Verbrecher und ihre Mittaeter die immer noch im Dienst sind
 fuerstlich fuer ihre Verbrechen zu entlohnen. Das war wohl damit gemeint , oder ?