Zum Index
Darum geht es eigentlich ... 
Erster Beigeordneter Peter Söhngen

Wer Menschen lyncht und  Lynchjustiz
fuer RECHTSstaatlich erklaert,
stellt sich ausserhalb der zivilisierten Gesellschaft

Dies ist kein Kampf gegen den Staat
(denn der Staat bin ich, sind wir die Menschen)
sondern gegen Verbrecher im Staatsdienst !

 in Neuss wurde die "Reichskristallnacht" Neuss 1993 gefeiert
Niederrheinische Traditionspflege zum Schuetzenfest

Diese Vernichtungskampage haben 
Mitglieder des Deutschen Bundestages / Reichstages
 (mit) zu verantworten !

Dies ist durch nichts zu  Rechtfertigen !

Menschen wurden oeffentlich auf dem Neusser Marktplatz
als Wucher"Juden" verleumdet und ausgestellt,
Lynchjustiz

LG D-dorf AZ.:  2 O 399/93

LANDGERICHT
 Einstweilige Verfuegung WEBER % Stadt Neuss Stadtdirektor

Juli/August 1993

Einstweilige Verfuegung gegen das Aufstellen der WZ Plakatwand durch die Stadt Neuss

» 199307 WZ Verfuegung % Stadt Neuss LG D-dorf AZ.:  2 O 399/93
Einstweilige Verfuegung
wie bei der
Reichskristallnacht des 3. Reiches

Erster Beigeordneter Peter Söhngen

  • Was meinen Sie, was losgewesen waere wenn diese Plakatwand
    bei einem der Folgenden Taeter/Mittaeter der Vernichtung deutscher Familien
    aufgestellt worden waere ....
    Es haette einen Aufschrei der "Anstaendigen" gegeben...
    und in Deutschland waere die Hoelle los gewesen
    !
  • Wenn wie in meinem Fall in dem
  • Juden wie
    Michel Friedmann Zentralrat der Juden , CDU, MdB (Gesetzgeber),
    (seines Zeichens Jurist )
    Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    der es gedeckt hat
    das Aufstellen der
    "Wucherer/Miethai" Lynchkampagnen-Plakatwand
    und es nicht weiss
    das dies nichts

    mit Rechtsstaat zu tun hat ..
    und er sich somit sogar
    an der faktischen
    Ausrottung und totalen Vernichtung deutscher Familien
    beteiligt ist
    spricht fuer sich ...


    oder der

  • ExStaatsanwalt von Köln und politische Leiter derPolzei
    (OKD Oberkreisdirektor) Neuss Kreis
  • Klaus-Dieter Salomon (seines Zeichens Jurist)
    Erster Beigeordneter Peter Söhngen
    Klaus-Dieter Salomon CDU
    der zunächst Staatsanwalt in Köln, danach Justitiar im Landtag NRW, später Oberkreisdirektor des Kreises Neuss war und sich schließlich als Anwalt in Köln niederließ
    Kanzlei
    Tätigkeitsschwerpunkt im Familien-, Miet-, Verkehrs- und Strafrecht
    ist Mitverantwortlicher
    fuer das Aufstellen der
    "Wucherer/Miethai" Lynchkampagnen-Plakatwand
    auch er weiss nicht ,
    das dies nichts
    mit Rechtsstaat zu tun hat ..
    und er somit sogar an der faktischen
    Ausrottung und totalen Vernichtung deutscher Familien beteiligt ist
    das spricht fuer sich ...
Teil 1 - Kein_Schutz_vor_Verhetzung 
avi - VIDEOBEITRAG Folter_Menschenrechte_videos/
Kreuz_u_Quer_Foltern_um_Leben_zu_retten-0_0_
Kein_Schutz_vor_Verhetzung_
Kein_Geld_Kein_zugang_zum_Recht__ist_bruch_der_Menschenrechte.avi


Wendolin Weber als Opfer darf dies nicht !

Folter_Menschenrechte_videos/
Kreuz_u_Quer_Foltern_um_Leben_zu_retten-0_0_

Kein_Schutz_vor_Verhetzung_Kein_Geld_Kein_zugang_zum_Recht
ist_bruch_der_Menschenrechte.avi 
Prof. Merkel, Prof. Nowak, Prof, Keller, Prof.Schild
und Frau Hamann
ca.4-50 MB

Start Video / Play Video

falls das Video nicht automatisch startet
clicken Sie bitte hier


Es geht bei dem Hintergrund um Menschenrechtsverbrechen !

Berufliche Hinrichtung

HR.UFERMANN DIAKONIE AN RA. SELKE zum Hintergrund 

der Austrocknung und
des Entzuges der Wirtschaftlichen und Beruflichen Zukunft durch
Behoerdenwillkuer

Berufliche Hinrichtung


  • (C) S. 00000004 ANTW.A.SCHREIBEN VOM BUNDESPRAESIDENT RAU - MINISTERPRAESIDENT AD. NW RAU,J

    EMPFANGSBEST.ERROR ANTW.A.SCHREIEBEN VOM BUNDESPRAESIDENT RAU - MINISTERPRAESI

    A1-00030004001      
    DATEI::/u/weber/grafik/02/62/00285baa
    From - Mon Aug 30 07:30:44 1999
    Return-Path: Received: from Ulm.ivbb.bund.de (194.95.179.208) by mail.arcor-ip.de; 30 Aug 1999 00:23:20 +0200 Received: (from mail@localhost) by Ulm.ivbb.bund.de (8.8.7/8.8.4) id AAA11009 for ; Mon, 30 Aug 1999 00:19:20 +0200
    From: POSTMASTER@relay.bund400.de
    Received: from tele100.bund400.de by via smtpp (Version 1.1.1beta6) id kwa10999; Mon Aug 30 00:19:02 1999
    Received: from bund400.de by tele100.bund400.de
    id ; Mon, 30 Aug 1999 00:19:00 +0200
    X400-Received: by mta m_relay in /PRMD=RELAY/ADMD=BUND400/C=DE/; Relayed;
    Mon, 30 Aug 1999 00:18:54 +0200
    X400-Received: by mta AS001 in /PRMD=bpra/ADMD=bund400/C=DE/; Relayed;
    Mon, 30 Aug 1999 00:23:21 +0200
    X400-MTS-Identifier: [/PRMD=bpra/ADMD=bund400/C=DE/;AS001990830002321AT003B00]
    To: wendolinw@arcormail.de
    Subject: Delivery Report (failure) for poststelle@bpra.bund400.de
    Message-Type: Delivery Report
    Date: Mon, 30 Aug 1999 00:19:00 +0200
    Message-ID: <"AS001990830002321AT003B00"@bund400.de>
    MIME-version: 1.0
    Content-type: multipart/mixed; boundary="3zP4ZXEVVvbiwJ1HswPwXeuuNIppcyE5"
    X-Mozilla-Status: 8001

    --3zP4ZXEVVvbiwJ1HswPwXeuuNIppcyE5
    Content-type: text/plain; charset="us-ascii"

    This report relates to your message:
    HILFEERSUCHEN...

    Your message was not delivered to poststelle@bpra.bund400.de
    for the following reason:
    The message is too big for delivery
    MSEXCH:MSExchangeMTA:Berlin:AS001

    ***** The following information is directed towards the local administrator
    ***** and is not intended for the end user
    *
    * DR generated by: mta AS001
    * in /PRMD=bpra/ADMD=bund400/C=DE/
    * at Mon, 30 Aug 1999 00:23:21 +0200
    *
    * Converted to RFC 822 at tele100.bund400.de
    * at Mon, 30 Aug 1999 00:19:00 +0200
    *
    * Delivery Report Contents:
    *
    * Subject-Submission-Identifier: [/PRMD=RELAY/ADMD=BUND400/C=DE/;<37C9A888.2909B92F@arcormail.de>]
    * Content-Identifier: HILFEERSUCHEN...
    * Content-Type: p22
    * Original-Encoded-Information-Types: ia5-text
    * Recipient-Info: poststelle@bpra.bund400.de,
    * /S=poststelle/PRMD=bpra/ADMD=BUND400/C=DE/;
    * FAILURE reason Unable-To-Transfer (1);
    * diagnostic Content-Too-Long (7);
    * supplementary info "MSEXCH:MSExchangeMTA:Berlin:AS001";
    ****** End of administration information

    --3zP4ZXEVVvbiwJ1HswPwXeuuNIppcyE5
    Content-type: message/rfc822

    X400-Received: by mta m_relay in /PRMD=RELAY/ADMD=BUND400/C=DE/; Relayed;
    Mon, 30 Aug 1999 00:18:54 +0200
    Date: Mon, 30 Aug 1999 00:18:54 +0200
    X400-Originator: wendolinw@arcormail.de
    X400-Recipients: non-disclosure:;
    X400-MTS-Identifier: [/PRMD=RELAY/ADMD=BUND400/C=DE/;<37C9A888.2909B92F@arcormail.de>]
    X400-Content-Type: P2-1988 (22)
    Content-Identifier: HILFEERSUCHEN...
    From: Wendolin Weber Sender: weber@Augsburg.ivbb.bund.de Message-ID: <37C9A888.2909B92F@arcormail.de> To: bundespraesident rau Subject: HILFEERSUCHEN AN J.RAU PERSOENLICH ihr Gz.: Z3s-000 10-6994/99 Reply-To: wendolinw@arcormail.de Content-Type: multipart/mixed; boundary="------------20081CCDD5A59B1127EBC7AB" MIME-Version: 1.0 X-Mailer: Mozilla 4.07 [en] (X11; I; Linux 2.0.29 i486) Organization: Schimpf und Schande --------------20081CCDD5A59B1127EBC7AB Content-type: text/plain; charset="us-ascii" --------------20081CCDD5A59B1127EBC7AB Content-type: text/plain; charset="us-ascii" --------------20081CCDD5A59B1127EBC7AB Content-type: application/octet-stream Content-transfer-encoding: base64 Content-Disposition: attachment; filename="00448daa.txt" ......(message truncated) --------------20081CCDD5A59B1127EBC7AB-- --3zP4ZXEVVvbiwJ1HswPwXeuuNIppcyE5--

  • (C) S. 00000004 ANTW.A.SCHREIBEN VOM BUNDESPRAESIDENT RAU - MINISTERPRAESIDENT AD. NW RAU,J
  • (T) S. 00000006 FEHLERREPORT AN BUNDESPRAESIDENT RAU - MINISTERPRAESI
         
  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
         
                         Seite -00000005-